Vor zwei Monaten verursachte ich einen Schaden aus Versehen bei einem Freund.Jetzt kam die Rechnung,ist es zu spät für eine Meldung, wegen der Frist von 1Woche?

6 Antworten

Hallo MatheProf, 

ich empfehle Ihnen, den Schaden umgehend Ihrem Versicherer zu melden. Diese Meldung kann auch noch nach zwei Monaten erfolgen.

Ob Versicherungsschutz für den von Ihnen verursachten Schaden besteht, bzw. Sie für den entstanden Schaden haftbar gemacht werden können und in welcher Höhe Ansprüche des Geschädigten berechtigt sind, ist eine Frage des konkreten Einzelfalles.

Der Versicherer wird auch im jeweiligen Einzelfall prüfen, ob und wie sich eine verspätete Meldung des Schadens auf die Leistung auswirkt.

VieleGrüße

Bernhard Gabriel, CosmosDirekt


Es kommt in keinem Fall auf die schadensmeldung an, sondern auf die Dokumentation des Schadens, die sollte unmittelbar nach dem Ereignis erfolgen und möglichst genau den Sachverhalt und den entstandenen Schaden beschreiben dann muss die Versicherung zahlen. Bei 2 bis 3 Wochen sollte die Versicherung keine Anstalten machen. Aber besser der Versicherung unmittelbar nach dem schademsereignis den Schaden melden, damit vermeidet man Probleme

... nein, warum denn? Meine verlangt die Meldung nach Eingang der Forderung vom Anspruchsteller und ich kann mir nicht vorstellen, daß die etwas unerlaubtes tun. Bist Du denn überhaupt haftbar zu machen?

wenn die frist 1 woche ist und der schaden vor 2 monaten passiert ist dan ist es mit 100% zu spät 

Da wirst du wohl auf dem Schaden sitzen bleiben, denn wenn jetzt die Rechnung kommt, ist der Schaden ja bereits behoben.

So hat die Versicherung keine Möglichkeit gehabt, den Schaden zu begutachten.

... ggf. der Anspruchsteller bleibt sitzen, oder?  

@schleudermaxe

Ja, wenn der Fragesteller nicht zahlen kann.

@kim294

Sorry, kim294, aber hier ist der Hinweis von schleudermaxe durchaus angebracht: Der Anspruchsteller ist in der grundsätzlichen Beweispflicht über die Rechtmäßigkeit und die Höhe der Ansprüche.

Wenn (!!) durch die bereits erfolgte Reparatur dieser Nachweis nicht mehr geführt werden kann, haftet der Versicherungsnehmer ebenso wenig wie die Versicherung leistet.

In vielen Fällen ist dies jedoch eine Diskussion "um des Kaisers Bart", weil durchaus auch NACH erfolgter Reparatur der besagte Nachweis geführt werden kann. Und dann haftet der VN und dann leistet auch die Versicherung.

Was möchtest Du wissen?