Vor vier Jahren Führerschein wegen 2.Alkoholfahrt abgegeben Muss ich MPU machen?

5 Antworten

Hallo,

wie schon gesagt wurde, ist das Deine zweite Alkoholfahrt, damit ist eine MPU obligatorisch. Je nach Sachbearbeiter kann auch eine theoretische und/oder praktische Fahrprüfung angeordnet werden. In der hiesigen Gegend (MKK, HU, GN, SLÜ) könntest Du davon ausgehen, dass Du beide Prüfungsteile nochmal machen müsstest.

LG

harobo

Wenn du noch länger wartest, läufst du zusätzlich Gefahr, deine Führerscheinprüfung völlig neu machen zu müssen. MPU dürfte sicher sein. Aber bei der Führerscheinstelle wird man dir wohl genaueres sagen können.

Wenn du noch länger wartest, läufst du zusätzlich Gefahr, deine Führerscheinprüfung völlig neu machen zu müssen.

Stimmt nicht.

@Crack

DerHans schreibt zu 90% nur Unwahrheiten

@ginatilan

leider, mich wundert es nur, dass noch keiner auf die idee gekommen ist, ihn hierfür in Haftung zu nehmen.

Wozu die Frage ?Du hast ihn bis jetzt nicht gebraucht ,sonst hättestdu dich schon darum gekümmert.Du musst ihn beantragen und die MPU wirst du machen müssen .Das hat nichts mit wenig Alkohol zu tun . In deinem Fall bist du Mehrfachtäter und da kommst du nicht herum.

Klärung bei Eignungszweifeln bei Alkoholproblematik

Zur Vorbereitung von Entscheidungen über die Erteilung oder Verlängerung der Fahrerlaubnis oder über die Anordnung von Beschränkungen oder Auflagen ordnet die Fahrerlaubnisbehörde an, daß

  1. ein medizinisch-psychologisches Gutachten beizubringen ist, wenn:

b) wiederholt Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluß begangen wurden,

http://www.fahrerlaubnisrecht.de/FeV/FeV13.htm

Muss ich MPU machen?

Bei zwei aktenkundigen Alkoholauffälligkeiten innerhalb von 10 Jahren wird bei Beantragung eine MPU verlangt.

Jetzt habe ich gehört, das die Promillewerte keine MPU erforderlich machen, da sie angeblich zu niedrieg gewesen sind, um eine MPU zu rechtfertigen

Dies wäre bei einem einmaligen Vergehen unter 1.6 Promille der Fall.

Was möchtest Du wissen?