Vor Bäckerei auf Radweg parken, ohne ein Knöllchen zu bekommen?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil, bis zu drei Minuten darf man ja halten, es ist dann rechtlich wohl noch kein parken.

Das ist falsch, bereits dann parkt man. Siehe §12 StVO Abs.2:

(2) Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt.

Und wenn man sich dann auch noch auf den Radweg stellt dann ist das Knöllchen mehr als berechtigt.

Im Übrigen darfst Du die Annahme eines Knöllchens mit ruhigem Gewissen ablehnen, um die Zahlung des Verwarnungsgeldes kommst Du aber nicht herum.

Du parkst regelmässig auf dem Radweg und willst dich jetzt um deine erste wohlverdiente Knolle drücken? Es gibt keine 3 Minuten Brötchenregel in der STVO.

Genausowenig, wie ein Radfahrer mal eben 3 minuten quer über die Autobahn fahren darf, darfst du mal eben auf dem Radweg parken. Ich hoffe, du fällst jedesmal auf und kannst deinen Führerschein in der MPU abholen.

Sag mal, was bist denn Du für eine? Mit 30km/h über Stopp, mehrmals ohne Lappen unterwegs, paar Mal das Rotlicht missachtet, mit dem Handy während der Fahrt telefoniert, mit zu hoher Geschwindigkeit geblitzt, in die Fussgängerzone gefahren und dort noch Leute angehupt, parkst regelmässig auf Radwegen etc etc. Leute wie Du sollten gar nicht ans Steuer dürfen. Und als Krönung des ganzen regst Du dich dann noch auf wenn Du mit dem Kinderwagen von einem "mit 2 Rädern auf dem Gehweg" stehenden Fahrzeug "behindert" wirst. Ich denke, Deine ganzen Perspektiven sind leicht verschoben.....

Auch halten auf radwegen ist verboten , siehe hier : http://www.adfc-bo.de/Radwegparken.htm Einfach mal ein Stück weiter weg und dann vernünftig parken, ein paar Schritte mehr laufen;ist billiger und gesünder !

Keine - Kurzhalt ist am Fahrbandrand möglich, aber nicht auf dem Radweg

Und rechtlich beginnt das Parken nicht erst nach 3 Minuten, sondern auch, wenn Du aussteigst - und das mußt Du ja wohl für den Gang in die Bäckerei

Was möchtest Du wissen?