Vor- und Nachteile des Barschecks und V-Schecks?

2 Antworten

Hallo,

gibt es die überhaupt noch ?

Nun kurz gesagt, ein Bar-Scheck ist wie bares Geld nur mit dem Unterschied, das man damit zur Bank gehen muß,um ihn einzulösen (also Bargeld dafür zu bekommen).

Ein Verrechnungs - Scheck ist wie der Name schon sagt, ein Scheck den man nur "Verrechnen" (also auf einem Girokonto gutschreiben) kann.In den USA ist diese Scheckform als Gehaltsscheck übrigens auch heute noch zahlreich vorhanden.

Weil der V-Scheck dem Aussteller nämlich "kostenlosen" Kredit verschafft.

Denn der V-Scheck muß ja zunächst dem Empfänger zugehen, dieser muß ihn bei seiner Bank einreichen und diese wiederum dann der Bank des Ausstellers.

So kommen dann oft 3 bis 4 Wochen Laufzeit zusammen.

Bei einem Barscheck bekommt der Abgebende das Geld ausbezahlt. Bei einem Verrechnungsscheck wird das Geld auf ein Konto überwiesen. Letzteres lässt somit einfacher den Empfänger feststellen.

Was möchtest Du wissen?