Von Rechtsanwaltsfachangestellte zur Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen?

3 Antworten

Auch bei Zeitarbeitsfirmen kannst du als Fachangestellte(r) für Arbeitsmarktdienstleistungen arbeiten.

Bewerben kannst du dich für alles. Dann wirst du schon die entsprechenden Antworten erhalten.

Wenn du einen Beruf mit viel Kundenkontakt suchst, bewirb dich doch mal bei der Stadt / Gemeinde z.B. für das Bürgerbüro ....

Dazu brauchst du eine neue Ausbildung.  Desweiteren muss ich dir sagen viel hast du auch nicht mit kunden zu tun. Meistens auch per e- mail oder Telefon.  Natürlich auch ab und zu mal direkter kundenkontakt. Doch der meiste kontakt läuft indirekt und beinhaltet am meisten Büroarbeit. Eigene Erfahrung durch meinen Cousin. 

Was möchtest Du wissen?