Von kurzzeitigem Vollzeitjob auf Teilzeit wechseln?

5 Antworten

Meine Chefin meinte es wäre nicht möglich nach Vollzeit auf Teilzeit zu wechseln.

Das ist falsch. Da hat Deine Chefin wohl etwas verwechselt.

Es gibt kein Recht von Teilzeit auf Vollzeit zu wechseln, umgekehrt gibt es allerdings den § 8 Teilzeit- und Befristungsgesetz das unter bestimmten Bedingungen das Recht auf Verringerung der Arbeitszeit regelt.

Den Paragraphen kannst Du im Netz nachlesen und ggf. Deiner Chefin zeigen.

Es sieht hier eher so aus als will Deine Chefin die "Wechslerei" nicht. Es gibt kein Gesetz das ihr verbietet, Dich von Teilzeit auf Vollzeit und wieder zurück wechseln zu lassen. Wenn sie aber den Wechsel von Teilzeit auf Vollzeit nicht möchte, kannst Du nichts dagegen tun. Umgekehrt kannst Du den Wechsel von Vollzeit auf Teilzeit nach § 8 TzBfG verlangen, wenn die Voraussetzungen gegeben sind.

Prinzipiell gilt erstmal, dass ihr ausmachen könnt was Ihr wollt. Es gilt Vertragsfreiheit.


Aber, es gibt auch Arbeitnehmerschutzgesetze, so dass es arbeitsrechtlich schwierig werden kann innerhalb einer Anstellung die Arbeitszeit so einfach hin und her zu wechseln. Dies wurde mal als Arbeitnehmerschutz konzipiert und da sind Fristen einzuhalten etc.

Aber du hast als Teilzeitarbeitnehmer ein Anspruch auf Übernahme in Vollzeit nach einer gewissen Frist. Aber wo ein Wille da ein Weg. Man kann ja da auch etwas tricksen, mit Überstunden etc.

Wenn Ihr euch einig seid und der Wille und das Vertrauen da ist klappt das.

Wenn ihr euch einig seid, könnt ihr machen was ihr wollt.

Nur hast du dann keinen Anspruch, wieder auf Vollzeit zu kommen.

In welchem zeitlichen Umfang ein Unnternehmen bereit ist Dich zu beschäftigen entscheidet es explizit ganz alleine.

Allerdings ist es nicht möglich Dich als geringfügig Beschäftigte geplant  monateweise Vollzeit arbeiten zu lassen und dann wieder auf 450 Euro-Basis.

Wenn du Lohnbezieher bist, dann ist es kein Problem, bekommst du Gehalt, dann sieht es anders aus.

Was möchtest Du wissen?