Von bekannter Person beklaut, lohnt eine Anzeige bei der Polizei?

5 Antworten

Leider wird es der Polizei nicht reichen, dass du sicher bist. Wenn du keine Beweise hast, kannst du ja viel behaupten. Und es ist ja durchaus im Bereich des Möglichen, dass du dich in deinem Vollsuff vertan hast. Das wäre doch zu peinlich. Nächstes Mal weniger trinken und jederzeit die Sitation im Griff behalten.

Du warst völlig betrunken, und die Person, die dir geholfen hat, war anscheinend auch ziemlich angetrunken. Die Wahrscheinlichkeit, dass irgendjemand anders die Uhr an sich genommen hat, ist relativ groß, deshalb würde ich mir an deiner Stelle nicht so sicher sein, wer der Dieb ist.

Du schreibst von einer Kleinigkeit! Also dann hake alles ab! Mit Beschuldigungen wäre ich sehr vorsichtig, denn ich schließe mich meinen Vorrednern an. Du kannst Doch nicht allen ernstes wirklich nach einem Vollrausch nahe der Alkoholvergiftung selbst daran glauben, wohl eher Dir selbst einreden, dass Du zu hundert Prozent sicher bist, dass es die Hand Deiner Bekannten war, die sich die Uhr genommen hat. Die Frage ist, ob da überhaupt eine Hand war oder die Uhr nicht auch dort liegen blieb. Und Du weißt sogar, dass Deine Bekannte diese an sich nahm, wow! Vielleicht hat sie diese ja auch nur vom Fußboden nach oben gelegt!?

Dir ist schon klar, dass Du bei einer Anzeige den kompletten Vorfall zu Papier bringen must, bei einer Klage, Öffentlichkeit nicht ausgeschlossen, den Vorfall vor Gericht wiedergeben musst!?! Man wäre mir das Peinlich, wegen einer KLEINGKEIT!

Das kannst du vergessen. Du bist dir zwar sicher, aber kannst du dir überhaupt sicher sein. Du warst betrunken, deine Begleitung war betrunken. Vielleicht hast du die Uhr liegen lassen und irgendjemand sonst hat die mitgenommen. Beweisen kannst du nichts.

rede mit der bekannten und mache ihr klar das es nicht schlimm ist wenn sie die uhr hat..sie war ja schließlich betruneken

Was möchtest Du wissen?