Vollstreckungsbescheid aus Anfang 2007 noch gültig?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls du wirklich nie nix bekommen hast, keinen Mahnbescheid - eben nix, dann würde ich mir sofort einen Anwalt nehmen. Zumal die ganzen Kosten oft sehr viel Geld sind und davon kannst du notfalls schon den Anwalt bezahlen. Notfalls gehst du sofort zum vollstreckungsgericht und beantragst vollstreckungsschutz oder wie immer das heißt (die wissen das da aber schon), bis die Sache entschieden ist. Aber einen Anwalt würde ich mir nehmen !!!

Also falls es sich hierbei um einen echten Vollstreckungsbescheid handelt, musst du irgendwann einen Mahnbescheid erhalten haben. Dieser kann auch von dem festen Lebenspartner oder deinen Kinder, WG-Bewohner angenommen worden sein. Oder du bist öfter verzogen und die Tel.-Firma konnte deine aktuelle Adresse absolut nicht ermitteln. Dann könnte diese eine öffentliche Zustellung beantragen, d.h. Der Mahnbescheid wird bei Gericht ausgehangen und wenn sich in einem bestimmten Zeitraum niemand meldet, gilt er als zugestellt. Ohne einen zugestellten Mahnbescheid kann nämlich kein Vollstreckungsbescheid bei Gericht beantragt werden. Hattest du überhaupt jemals etwas mit der Tel.-Firma zu tun, also einen Telefonanschluss bei denen laufen?

hättest beim Mahnbescheid widerspruch einlegen müssen den mußt du doch erhalten haben?

nein,eben nicht. dann wäre ich ja vorgewarnt. ich bekam nichts, in den ganzen 5 jahren.

Was möchtest Du wissen?