Vollstreckbarer Titel PrivatPerson, was tun?

2 Antworten

Ich geh mal davon aus, dass du der im Titel ausgewiesene Gläubiger der Forderung bist. In diesem Fall kannst du mit dem Titel die Zwangsvollstreckung betreiben. Der Titel muss dem Schuldner aber davor oder zumindest zeitgleich zugestellt werden, wobei ich davon ausgehe, dass dies bereits geschehen ist. Im Einzelfall können sich noch weitere Erfordernisse ergeben.

Als Vollstreckungsmaßnahmen bieten sich die Beauftragung eines Gerichtsvollziehers mit der Mobiliarpfändung, Abnahme der Vermögensauskunft etc. oder meist vielversprechender eine Konto- oder Einkommenspfändung über das zuständige Vollstreckungsgericht an.

Theoretisch kann auch die Eintragung einer Zwangshypothek auf Grundbesitz des Schuldners oder direkt die Zwangsversteigerung beantragt werden.

Da die Berechnung noch offener Unterhaltsforderung komplizierter ist als die Berechnung der Forderungen aus "normalen" Titeln, könntest du auch einen Rechtsanwalt hiermit beauftragen. Allerdings birgt das das Risiko, dass du auf den Rechtsanwaltskosten sitzen bleibst, wenn der Schuldner nicht zahlungsfähig ist.

Ausgezeichnete Antwort, gracias

Gehe mit deinem Titel zu einem Gerichtsvollzieher.

Was möchtest Du wissen?