Vollmacht für den Hausverkauf, ist das erlaubt und was muss drin stehen?.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. Um die Unterlagen und Schlüssel zu holen, reicht eine einfache Vollmacht, in der z.B. steht:

Ich, Frau x, bevollmächtige hiermit meinen Freund Herrn y, Unterlagen und Schlüssel (genau bezeichnen) bei meinem Bruder, Herr z, abzuholen.

Den Abholtermin kann die Freundin ja telefonisch mit ihrem Bruder ausmachen, auch wenn sie mit ihm zerstritten ist. Dann ist der auch nicht überrascht, wenn plötzlich jemand kommt.

2. Zum Verkauf müßte die Freundin mit den Käufern zum Notar. Wenn sie das gesundheitlich nicht schafft, könnte sie auch dazu eine Vollmacht erteilen. Die müßte aber auch ein Notar machen. Einen Notar braucht man also zum Verkauf auf jeden Fall. Allerdings kann man den Notar auch zu sich nach Hause bestellen, wenns gar nicht anders geht. Das wird sicher was extra kosten.

www.ra-vonrhein.de

Sofern die Schwester des Notragehilfen alleinige Eigetümerin ist, kann Sie den Bruder zur Herausgabe der Objektuntelagen und der Schlüssel auffordern und Ihn bitten, Ihnen diese Dinge auch auszuhändigen, in dem sie mit ihm dies telefonisch regelt und ihn ggfs. bitte, ihr die Dinge mit der Post nach Hause zu senden.

Was möchtest Du wissen?