Kann man mit Prepaid Mastercard/Visa auch überall Zahlen (Online Shops usw.)? Und was sind genau die Unterschiede zu einer Kreditkarte?

2 Antworten

Bei manchen (wenigen Seiten) funktionieren Prepaid Kreditkarten nicht, aber wirklich nur sehr wenige. Der Hauptunterschied ist dass du eine PP Kreditkarte erst mit Überweisung aufladen musst, bei einer "richtigen" Kreditkarte wird alles einmal im Monat vom Konto einfach abgebucht. Dh du bist schneller mit dem kaufen

Ein höchstmöglicher Nutzen bzw. "indirekt" verbesserte Akzeptanz von Prepaid-Kreditkarten (am Bsp. meiner PAYBACK-Prepaid-Kreditkarte [VISA]) lässt sich (z.B.) durch solche "Umwege" oder Variationen dieser Art erreichen:

  1. Von GOOGLEPAY über PAYPAL zu PREPAID
  • Prepaid-Karte bei PayPal hinzufügen,
  • Prepaid-Karte dort als Zahlungsquelle einstellen
  • Mit GooglePay via PayPal zahlen

(Da GooglePay beim Bezahlvorgang das Verhalten von MasterCard-Kreditkarten mit NFC "simuliert", kann somit in Läden bezahlt werden, welche Eure Prepaid-Kreditkarte ablehnen würden. Das verwendete PayPal-Konto ist hier der Kreditgeber, welcher Eure Prepaid-Karte belastet.)

[+] Die PAYBACK-Prepaid nutzt Girokonto falls KEIN Guthaben vorhanden ist!
[+] Dank PAYPAL ist die Zahlung erst nach 14 Tagen fällig!
[+] PAYBACK-Punkte für GooglePay-Zahlungen erhalten!
[+] GOOGLEPAY akzeptiert auch Prepaid-Karten, welche PayPal ablehnt!
(in dem Falle ohne PayPal als automatischen Zwischenschritt nutzen)

  • Ich zahle erst nach 14 Tagen
  • an Orten, wo meine Prepaid-Karte abgelehnt werden würde (sei es weil es eine Prepaid ist, aufgrund der ausgebenden Bank, oder weil es VISA ist, egal)
  • erhalte zusätzlich noch überall PAYBACK-Punkte (egal ob Punkte-Partner oder nicht, dank Karte von PAYBACK)
  • und auch ohne ausreichendes Guthaben (egal ob auf PayPal oder der Prepaid-Karte!),
  • denn in dem Fall nutzt meine "leere" Prepaid-Kreditkarte kostenfrei mein normales Girokonto!

Was möchtest Du wissen?