Via WhatsApp eventuelle Lügen verbreiten - strafbar? WhatsApp-Chat Beweis?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Falle dass A nicht nachweisen kann dass C klaut erfüllt das den Tatbestand der üblen Nachrede. Da er dies jedoch nicht öffentlich gemacht hat ist der Schaden sehr begrenzt. Mehr als eine richterliche Verwarnung wird es dafür wohl kaum geben. Es sei denn C kann nachweisen dass er wegen der Äusserung geschädigt wurde (z.B. Jobverlust).

Bei jungen Erwachsenen wird übrigens oft bis 24 das Jungendstrafrecht angewendet.

MfG

Schabersack

Person A + C sind unter 24. Person B spielt wohl weniger eine Rolle.

Wenn dies also keine weiteren Folgen für Person C hat, bleibt es ohne rechtliche Folgen?

im Grunde ja.

Strafbar wäre es, aber vermutlich würde das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt, wenn kein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist. Es lohnt sich nicht eine Anzeige zu erstatten aus meiner Sicht.

Wenn keiner klaut ist auch keiner strafbar.

Kommt immer drauf an wie und von wem man beschuldigt wird. Da zählt natürlich eine Beschuldigung von Chef mehr als von einer Freundin. Sowas kann tatsächlich als üble Nachrede angesehen werden

Es ist nicht Strafbar 

Nicht irgendwie Rufmord oder sowas ähnliches?

Ich hab mal gelesen das Chatbeweise nicht gehen wenn es z.B screenshots sind weil bearbeitung undso 

ich glaub du musst den chat zeigen also life vor ort (ich hoffe du weisst wie ich das meine)

Was möchtest Du wissen?