Verzicht auf Arbeitszeitkonto: Nachteile

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor- und Nachteile aus Arbeitnehmersicht:

Vorteile:

Du baust keine Überstundenkonten auf, gibst der Firma also keinen "Kredit".

Alle Überstunden werden direkt ausgezahlt und nicht als "Puffer" für schlechtere Zeiten genutzt, das heisst: Viel Geld! (wenn Überstunden anfallen)

In einsatzfreien Zeiten ist es kein Nachteil - Statt Überstunden abzubummeln muss Dir die Firma die Wartezeit trotzdem bezahlen.

Nachteile:

Prinzipiell gibt es bei Arbeitszeitkonten die Wahl zwischen abbummeln oder auszahlen. Ohne AZK gibt es keine zusätzlichen freien Tage, kein früher Feierabend bei wenig Arbeit.

Die meisten Personaldienstleister lassen einem nicht die Wahl zwischen abbummeln oder Auszahlung. Die Details sind in den jeweiligen Tarifverträgen und den Arbeitsverträgen geregelt. Erfahrungswert: Die Auszahlung so nebenbei (wenn das Geld mal knapp ist) wird eher selten gewährt - es sei denn, man hat mitfühlende Disponenten/Vorgesetzte. Das soll´s auch geben...

Ja, wenn du viel arbeiten musst und viele Überstunden anfallen, kannst du dir nicht zum Ausgleich ein paar Stunden frei nehmen: Das wird ausbezahlt. Im Endeffekt verdienst du viel Geld, hast aber nicht die Zeit, es auszugeben. Und wenn du mal zum Zahnarzt musst, musst du bitte-bitte machen, weil du die Zeit nicht über dein Konto ausgleichen kannst, denn du hast keines.

Was möchtest Du wissen?