Verwaltung will keine Mietübernahme Alg 2?

5 Antworten

Egal ob du ALG - 1 oder ALG - 2 bekommst oder auch beides zusammen, sollte das anrechenbare ALG - 1 deinen Bedarf nach dem SGB - ll nicht decken und du noch eine ALG - 2 Aufstockung bekommen, wirst du dein Geld aufs Konto bekommen und damit damit zahlst du dann wie gewohnt deine Miete und sonstigen Ausgeben weiter.

Wenn du dein Arbeitsverhältnis aus Gesundheitsgründen aufgeben musst, beantragst du ALG 1. Damit ist nicht die Übernahme der Kosten für Unterkunft durch das Jobcenter verbunden. So siehts aus!

Hier müssten zunächst noch ein paar Fragen geklärt werden, um den Sachverhalt besser verstehen zu können.

  • Als du die Wohnung bezogen hast, warst du da im AlG-2-Bezug?
  • Wie hat das Jobcenter die Ablehnung der Mietzahlungen begründet?
  • Wie lange wohnst du schon in der Wohnung?
  • Wie groß ist die Wohnung - Wie hoch ist die Miete?
  • Wie umfangreich ist die Bürgschaft?
  • Du bist momentan berufstätig? - Seit wann?
  • Wie hoch ist dein Monatseinkommen?

Fazit:

Für den Fall, dass du die Miete nicht mehr zahlen kannst, wurde offensichtlich die Bürgschaft übernommen - richtig?

Was ist eine Bürgschaft?

Ausführliche Informationen findest du hier:

https://www.vexcash.com/blog/finanzlexikon/buergschaft/

Mein Tipp:

Vielleicht kannst du noch etwas zu den oben gestellten Fragen sagen.

Danach lässt sich einfach beurteilen welche Ansprüche du gegenüber dem Jobcenter evtl. geltend machen kannst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein solange die das geld bekommen dürfen sie dir garnichts auch wenn sie dir drohen was evtl. Nicht mal so weit kommen wird.

Aber ja verwalter sagen meistens mehr als sie dürfen.

Sie dürfen entscheiden wen sie reinlassen in die wohnung aber sie können dich nicht mehr rauswerfen weil du nun beziehst

Ok das beruhigt mich dankeschön!

@mabel2008480

Kein thema kenn das selbst xD

@mabel2008480

Man will ja nicht unbedingt vom amt abhängig sein aber man hört soviel mist das man nur angst hat

Wie erfährt denn die Verwaltung, dass du ALG2 Leistungen empfangen wirst?

Das Jobcenter wird dir die Miete überweisen und du überweist das wie gewohnt weiter an den Vermieter. Was also ist das Problem?

Ich kenne mich da leider nicht aus was arbeitslosengeld betrifft habe das noch nie bezogen, ich dachte die werden das dann schriftlich mit der Verwaltung irgendwie klären. Aber vielen dank für die antwort :)

@mabel2008480

Ich drücke es mal hart und überspitzt aus. Wenn du zu dumm bist die Miete an den Vermieter weiterzuleiten und das Geld lieber für Drogen und sonstigen Unsinn ausgibst, dann kann der Tat das Jobcenter sagen wir überweisen die Miete direkt an den Vermieter.

Aber das ist nur ein krasser Fall, ich gehe davon aus das Du anständig mit Geld umgehen kannst und Dinge entsprechend wie gewohnt die Miete an den Vermieter überweist. So erfährt der Vermieter nicht, wo die Miete herkommt.

Außerdem halte ich die Aussage mit der Mietübernahme durch das Jobcenter für rechtlich fragwürdig.

Was möchtest Du wissen?