Verstoß gegen §40 folgen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall mal bist du strafmündig, das heißt du musst zu der K*cke die du baust, stehn.

Und es kann sein das du nicht nur wegen dem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz (z.B. §40 SprengG) sondern auch eine Anzeige wegen Verstoß gegen die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)und Waffengesetz (WaffG) an der Backe hast

Also ich würde auf jeden Fall mal ein Anwalt dazu ziehen, das kann echt ernste Folgen haben. Ne Geldstrafe ist auf jeden Fall drin.

danke für die schnelle antwort ja ich hab mich ein bischen weiter umgesehen , aber ein verstoß gegen das waffengesetz heißt doch wie der begriff schon sagt mit waffen hantiert zu haben die dem gesetz nich entsprechen und mit 14 könnte ich eigentlich doch keine so hohe strafe bekommen oder ?

Ich kann dir auf jeden fall sagen, dass du (falls du Pyrotechniker werden willst, oder irgendeinen anderen Beruf ausüben möchtest bei dem du mit gefährlichen Stoffen hantierst) Echte Probleme bekommen kannst. (§8 SprengG abs.1/1)

Du hast wie gesagt gegen das Sprengstoffgesetz verstoßen, was bedeutet dass das in deiner Polizeiakte vermerkt wird das heizt deine Zuverlässigkeit fällt weg (unabhängig von der menge der sichergestellten Knaller).

Es kommt darauf an, wobei sie dich erwischt haben (ein Klassenkamerad von mir hat einen LaBomba vors Polizeiauto geschmissen (schön blöd :) ). Da können sie dich noch wegen § 308 StGB abs.1 drankriegen.

Auch im Sprengstoffgesetz liegt eine Problematik (wegen der Füllung dieser Knaller auf die ich hier nicht weiter eingehen werde, ich kann aber sagen, das ein erheblicher Unterschied zwischen dieser und Schwarzpulver besteht) deswegen §5 SprengG (besonders Abs.3; 4/2) meiner Meinung nach auch Anwendung finden.

und ich würde dir raten mal ins Waffengesetz zu schauen, da kenne ich mich nicht so aus, Ich denke aber die fallen auch dort noch mit rein.

Hauptsächlich interessieren wird dich aber §40 SpregG http://www.gesetze-im-internet.de/sprengg_1976/__40.html

Wirst auf jeden Fall einen Anwalt brauchen ;)

Glaub nicht dass das vor Gericht geht und selbst wenn, dann sind für dich mit 14 Jahren höchsten paar Sozialstunden drin wenn überhaupt.

Ich und fast meine ganze Klasse (war damals 16) wurde bei der Abschlussfahrt von der deutschen Polizei mit Softairs erwischt. Das wurde auch fallen gelassen obwohl wir damals auch gegen das Gesetz verstossen haben.

ja eine polizistin meinte so etwas ähnliches zu mir .

An deiner Stelle würde ich dort mal anrufen und mich genau erkundigen.

Meistens steht die Nummer auf den Brief!

ok danke für den tipp

du musst nur bußgeld bezahlen, bist noch zu jung für den jugendknast

Was möchtest Du wissen?