Versicherungsvertrag - Kündigung außerhalb der Frist - aus Kulanz bestätigt - jetzt Schadenfall!

5 Antworten

Nein, der Vertrag ist gekündigt und ab dem Kündigungstermin besteht kein Versicherungsschutz mehr. Unter Umständen könntest Du bei der Gesellschaft kulanzweise um ein Weiterbestehen des Vertrages bitten, unter Beachtung des Schadens wird die Versicherungsgsellschaft jedoch vermutlich darauf verzichten.

Gerade im Schadensfall wird die Versicherung nun auf die bestätigte Kündigung verweisen wollen und nicht leisten.

Wie kommt man da auf eine andere Idee?

Das Versicherungsunternehmen wäre ja rechtlich gesehen nicht verpflichtet gewesen, mir die Kündigung zu bestätigen,

Stimmt, sie hätte deine Kündigung durch Widerspruch auch unwirksam machen können und auf ordentliche Vertragsbeendigung bestehen oder Wirksamkeit zum nächstmöglichen Termin erkennen können. Hat sie aber nicht und dann gilt jede, auch vorfrsitige Kündigung, eben als akzeptiert :-(

G imager761

Hallo,

in Deutschland herrscht Vertragsfreiheit. Wenn zwei Personen (rechtliche oder natürliche) einen Vertrag schließen, ist dieser bindend. Dies gilt auch, wenn diese zwei Personen einer Kündigung/Beendigung des Vertrages zustimmen.

Nur für z.B. Kranken- und Kfz-Haftpflicht gibt es besondere und teilweise sehr detaillierte Regeln.

Für die Hausratversicherung gibt es Regeln über die höchstmögliche Dauer. Eine lebenslange Hausratversicherung oder mit einer Laufzeit von 20 Jahren ohne Kündigungsmöglichkeit ist nicht erlaubt. Für jede Hausratversicherung gelten die Regeln des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG):

http://www.gesetze-im-internet.de/vvg_2008/index.html#BJNR263110007BJNE019403360

Gruß

RHW

Deine Versicherung besteht nicht mehr und du mußt deinen Schaden selber zahlen. Die Kündigung war doch beiderseitig wirksam. Du wolltest sie nicht mehr, die Versicherung sagt ok, du kannst kündigen.

Es kommt auf die Art des Versicherungsvertrages an. Bei bestimmten Versicherungen (beispielsweise Rechtsschutzversicherung) gibt es eine Nachwirkung des Versicherungsvertrages. Dies steht in den AGBs. Diese Nachwirkung kann von 4 Wochen bis 6 Monaten reichen. Fragen sie doch einfach bei der Versicherung nach, sie werden sehen, was die antwortet. So werden sie herausbekommen, ob in Ihrem Fall die Nachwirkung des Versicherungsvertrages greift.

Bei der Rechtsschutz stimmt das aber nur für Schadensfälle, die WÄHREND der Laufzeit eingetreten sind.

Was möchtest Du wissen?