Versicherungsdschungel - wie Motorrad und Auto versichern?

5 Antworten

Du solltest das am besten mit deinem Versicherungsvertreter klären, bei dem das Motorrad versichert ist.

Ich würde meinem Kunden raten, das Auto in den Vertrag von dem Motorrad zu versichern und dann das Motorrad neu mit SF 1/2 zu starten.. müsste eigentlich die günstigste Variante sein.

Es ist möglich die  SF vom Motorrad auf den PKW zu übertragen und das Motorrad als Zweitwagen laufen zu lassen.

Ich hatte vor einiger Zeit über Winter meinen Motorroller 125ccm abgemeldet und mir einen PKW gekauft, dadurch das der Motorroller abgemeldet war durfte ich die SF für den PKW übernehmen, bei einer Neuanmeldung des Motorrollers wollte die Versicherung den Motorroller als Zweitwagen führen, hab ihn dann aber doch Verkauft.

Wichtig war der Versicherung das der Motorroller abgemeldet wurde und ich das auch Belege, ich hätte ihn sonst Angemeldet gelassen.

Spreche am besten mit deiner Versicherungsgesellschaft.

um nicht unnötig kaos zu stiften, würde ich bei der versicherung bleiben. dann gibt es kein risiko, dass bei der rabattübertragung was schief geht.

aus kostengründen dürfte es sinnvoll sein, den pkw als erstfahrzeug mit sf7 zu versichern. das geht problemlos wenn du es wünschst.

das motorrad bekommt dann einen zweitfahrzeugvertrag. der fängt üblicherweise nicht mit 1/2 an, sondern mit sf2 oder sf3 (musst du bei deiner versicherung nachfragen).

annokrat

Ich hatte seinerzeit ebenfalls zunächst ein Motorrad (Roller mit Motorrad-zulassung) zugelassen, einige Jahre später dann zusätzlich ein Auto.

Bei mir war seinerzeit die günstigste Variante, die Schadenfreiheitsklasse des Rollers auf das Auto zu übertragen und den Roller wieder bei null beginnen zu lassen. Die Variante, das eine Fahrzeug als Erstfahrzeug un das andere als Zweitfahrzeug zu versichern, macht die Versicherung bei der Kombination Auto / Motorrad nicht mit.

... dann haben die Dich aber damals kräftig über den Tisch gezogen, denn bei meiner werden die Kräder bei so einer Vorgehensweise schon immer in die ZFR gepackt mit Beginn SF-Klasse 2.

@schleudermaxe

"... dann haben die Dich damals aber kräftig über den Tisch gezogen"

Ich habe damals einen Motorroller "Kraftrad bis 10 PS" (200 cm³) gefahren, heute einen Roller mit 27 PS (250 cm³). Ich zahle heute für den Roller an Haftpflicht 23 € im Jahr, damals bei 10 PS (und schlechterer SF-Klasse) umgerechnet 100 DM im Jahr. Da gibt es nicht viel über den Tisch zu ziehen! Damit zahle ich für beide Fahrzeuge jeweils weniger wie für ein Mofa!

Hi stamb,

bei diesen vielen Fragen und Unklarheiten kann ich dir nur zu einem Besuch bei einem Versich.maklerbüro raten. Da bekommst du Infos und viele Angebote mit Herz und Verstand - als Laie hier online was anzustellen wäre der verkehrteste Weg...

Gruß siola55

Was möchtest Du wissen?