Versicherung KFZ durchgegangen?

Schreiben  - (Auto und Motorrad, Versicherung, PKW)

5 Antworten

Mit Zulassung des Fahrzeuges auf der Zulassungsstelle innerhalb der Frist mit der hinterlegten eVB Nummer erlangst Du den vereinbarten vorläufigen Versicherungsschutz, nicht vorher.

Die Versicherungspolice bekommst Du nach Zulassung des Fahrzeuges zur Unterschrift und Abschluss des Vertrages zugesendet.

Diese Versicherungsbestätigung ist eine VORLÄUFIGE Deckungszusage. Damit kannst du das Fahrzeug anmelden. Ein Vertrag wird erst geschlossen, wenn du dann den Antrag einreichst und deine Police erhältst. Endgültig zum Vertrag kommt es dann, durch Einlösung der Erstprämie.

Du kannst zwar jetzt noch den Anbieter wechseln,. musst dann aber für die Tage, die du den vorläufigen Schutz in Anspruch genommen hast, natürlich noch zahlen. Das wird dann nach "Kurztarif" berechnet.

Wenn du noch nie ein Fahrzeug auf deinen Namen versichert hattest, ist es auch unmöglich, dass eine Versicherung dir die Haftpflicht verweigert.

Das Schreiben bestätigt nur, dass du von denen eine eVB Nummer für die Zulassung erhalten hast. Nach der Zulassung musst du noch den Antrag verschicken.

Haftpflicht muss dir jeder Versicherer anbieten. Ob du dann noch Kasko oder Ratenzahlung bekommst, wirst du dann schon sehen.

Bin ich dort jetzt versichert? Oder kann es rückgängig gemacht werden?

Du kannst mit diesem 7-stelligen Code, die sog. eVB-Nr. als vorläufiger Versich.schutz , bei deiner Zulassungsstelle das Auto zulassen! Der Versich.vertrag kommt später...

Die Versicherung gewährt dir vorläufigen Versicherungsschutz.

Wenn du dann dein Auto zuläßt, schicken die dir den Vertrag zu und den kannst du unterschreiben.

Es ist lediglich ein Vorvertrag.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?