Versicherung Hausrat oder Haftpflicht (Monitor umgefallen)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Optimalerweise hast du eine Hausrat mit Allgefahrendeckung, die würde dann nämlich greifen, zum Wiederbeschaffungswert (ggf. unter einer gesonderten Selbstbeteiligung).

Haben aber die wenigsten, also Haftpflicht des Onkels zum Zeitwert. Für Artikel nicht älter als 6 Monate sollte jede vernünftige Haftpflicht aber Neupreis entschädigen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn ihr nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, ist das ein Haftpflichtschaden..

Du brauchst aber die Freigabe der Versicherung, bevor das beschädigte Gerät "entsorgt" wird.

Wenn ist das ein Haftpflichtschaden.

Er soll es der Versicherung melden. Es kann sein, dass ein Sachverständiger zu euch kommt und sich den Schaden und den Schadenshergang zeigen lässt.

Kommt drauf an, wenn das Schadenbild (Fotos) klar zur Hergangsbeschreibung passt meist nicht.

Zumal selbst ein teurer Gaming-Monitor kostet nicht mehr als 300,- €, da kostet der Gutachter ja fast mehr.

@kevin1905

Danke für die Antworten, der Monitor war ein Geschenk, die Rechnung über 1018,90€ habe ich aber. Gutachter wäre sicher kein Problem, man erkennt klar den "einschlag" und die dazugehörige kleine scharte am Tisch

@01052009

Trotzdem wird natürlich höchstens der Zeitwert erstattet. Der ist bei einem technischen Gerät häufig nur noch die Hälfte, wenn du den Laden verlässt.

Das ist ein Fall für die Haftpflicht deines Onkels, sofern er denn tatsächlich der Verursacher war.

Für so etwas ist die private Haftpflicht zuständig.

Was möchtest Du wissen?