Versicherung bei totalschaden?

4 Antworten

Du bekommst lediglich den aktuellen Zeitwert, als Wiederbeschaffungswert, abzüglich der Selbstbeteiligung der Vollkasko wieder.

Also definitiv weniger als 14.000 €

Dies wird ein Gutachter feststellen.

Diese Differenz zum Anschaffungspreis würde eine sogenannte GAP-Versicherung abdecken, die du scheinbar nicht hast. Diese kostet um die 5€ monatlich und zahlt dir die Differenz vom Wiederbeschaffungswert zum Anschaffungspreis.
(Ich weiß allerdings nicht, ob das auch für Gebrauchtfahrzeuge gilt, aber warum sollte es das nicht)

Wiederbeschaffungswert vor Unfall - 14000€ abzgl. Restwert = Auszahlungssumme - lässt dir die Summe auszahlen, wird zusätzlich die Mwst abgezogen

ein solcher liegt vor, wenn die Schadenssumme den Wiederbeschaffungswert übersteigt

wobei es noch eine 130%-Regel gibt

wobei es noch eine 130%-Regel gibt

Nur bei Haftpflicht, nicht bei Kasko.

Du hattest den Unfall direkt nach Vertragsabschluss? Weil du beides mit 14.000 angibst, also kein Wertverlust vorliegt (deiner Meinung nach).

Vollkasko zahlt den Zeitwert abzgl. Restwert, so weit ich weiß. Wie immer beide ermittelt werden (Gutachter, Schwacke-Liste ...).

Und bei der VK auch die SB nicht vergessen.

Nein das Auto war Schnäppchen von dem bekannten Verkäufer. Gefahren hat man mit dem Seit knapp 6 monaten (10000 km) mit Vollkasko

Du bekommst den Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert und abzüglich Selbstbeteiligung. WBW und Restwert ermittelt der Gutachter deiner Versicherung.

MwSt. bekommst du nur, wenn du eine Neuanschaffung nachweist.

Neueanschafung heißt anderes Fahrzeug?

Was möchtest Du wissen?