Verschickt Luxottica Abmahnungen?

3 Antworten

Hallo Lika, keine Angst, Dir kannnichts passieren. Der Hersteller bzw. der authorisierte Distributeur hat das Recht, die Fälschungen zu vernichten. Du erhältst dafür zwar keinen Ersatz, da die Ware aber nie in Deinem Besitz war, brauchst Du auch keine Kosten für deren Vernichtung zu tragen. Und eine Abmahnung wirst Du auch nicht erhalten, denn die Abmahnung ist im rechtlichen Sinn eine Forderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung und basiert auf dem Wettbewerbsrecht, dem Markenrecht oder dem Urheberschutzgesetz. Du bist durch Dein handeln weder wettbewerbswidrig aufgetreten noch hast Du selber etwas gefälscht. Damit gibt es keine Grundlagen, auf deren irgendwer eine Abmahnung gegen Dich senden könnte. Falls doch (was ich wie gesagt zu 99% ausschließe), geh zum Anwalt. Der wird die Abmahnung mit der o.g. Begrünsung abbügeln und die Gegenseite muss dann zahlen.

Viele Grüße LLXinSpe

Habe mir bei Aliexpress aus China 10 Sonnenbrillen bestellt.

Die Woche hat doch nur 7 Tage.... Da hast Du schon einmal ganz schlechte Karten privaten Gebrauch vorzuschieben. 

Im Angebot stand nichts von Ray Ban, wenngleich ich es befürchtet habe.

Oder erhofft. Dafür ist Aliexpress doch bekannt, das Fakedealer dort nie nie das Kind beim Namen nennen, sonst könnte sich der Plattformbetreiber selbst kaum vor Abmahnungen retten.

Als betroffener Rechteinhaber kann Dich Luxottica natürlich in Anspruch nehmen. Und aktuell wird da auch ganz stringent gehandelt, zur Freude hier tätiger Anwälte, die in ihren Abmahnwarnern für sich werben...

http://www.ipcl-rieck.com/abmahnung/abmahnwelle-luxottica-spa-durch-react-germany-wg-gefaelschter-ray-ban.html



Bei 10 Stück kommt der verdacht des Gewerblichen handels auf. Aber ansonsten gilt was "LLXinSpe" geschrieben hat.

Grüße

Was möchtest Du wissen?