Vermieterin verbietet Anbringung von Fliegengitter - Darf sie das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich gehören Fenster zum sog. Gemeinschaftseigentum und dürfen nur mit Zustimmung der bzw. des Eigentümers verändert werden. Dies gilt auch für Fliegengitter, da durch die Monateg von außen auch deas äußere Erscheinungsbild des Gebäudes verändert wird. Frage deinen Vermieter nochmals höfflich und ohne Druck zu machen. Meistens lassen sich solche Kleiigkeiten doch irgendwie regeln. Und bezüglich irgendwelche Klebereste gib´t´s auch noch ´nen Tip: die Gitter müssen ja nicht mit Klebeband am Fensterrahmen angebracht werden. Es gibt überall für wenig Geld gute Vorsatzgitter, die man auch in den Folgejahren noch verwenden kann.

Fliegengitter darfst Du anbringen. Du solltest da aber nicht die billigste Variante wählen und hier mit Klebeband und Reißbrettstiften arbeiten. Es gibt im Handel genau für die Fenster hergestellte Gitter mit Rahmen. Dies ist kostenintensiver, aber macht keinerlei Probleme beim Ein- und Ausbau, da es keinerlei Spuren am Eigentum des Vermieters hinterlässt. Und Du musst als Mieterin das Eigentum des Vermieters schützen. Auch ich kenne die Angewohnheit von Mietern alles zu bekleben und Fensterrahmen werden damit verunstaltet. Es wird i.d.R. bei einem Auszug dem Vermieter überlassen die Hinterlassenschaften der Mieter wieder zu entfernen. Da sollte man sich mit dem Vermieter schon einigen. Der nächste Mieter möchte sicher keine Fenster mit Klebe- und Bandresten.

andere sorgen haben die nicht oder?! Ich an deiner Stelle würde ich anbringen was ich will. Ich kenne mich mitlerweile in solchen sachen sehr gut aus von wegen was man darf und was mann nicht darf. was soll der Vermieter denn schon machen? Miete erhöhen? dich Kündigen? Abmahnung? das würde ich gar nicht für ernst nehmen. am besten ist wenn du alles schriftlich verlangst, dann geben alle auf. der vermieter hat die pflicht alles schriftlich zu machen ob jetzt genehmigt oder nicht. wenn er sich weigert dir das schriflich zu geben das du etwas an deinem Fenster anbringst halte ich für sehr unwahrscheinlich. mfg.

Die Wohnung kannst Du einrichten wie Du willst. Die Aussenansicht des Gebäudes darf nicht beeinträchtigt werden; das geht den Eigentümer/Vermieter schon etwas an!

Ich denke, dass ist eine heikle Frage; da würde ich mich nicht auf gutefrage.net-hörensagen-Antworten verlassen.

Tip: beim Mieterverbund nachfragen. Die sollten so etwas wissen.

Aber selbst wenn Du das Recht dazu hast: man sollte es sich immer gut überlegen, wie man mit dem Vermieter umgeht.

Ich bin sicher, dass der Mieter das äußere Bild des Gebäudes nicht beeinträchtigen darf. Es gehört nicht zu seinem gemietetem Wohnraum; gleiches gilt auch für die Anbringung von Satelitenschüsseln oder ähnlichen Verschandelungen des Gebäudeeindruckes!

Was möchtest Du wissen?