Vermieter will für Kabelanschluss nicht zahlen?

5 Antworten

Und jetzt weigert der Vermieter sich einfach wenigstens einen zu bezahlen.

Er hat einen Anschluss bezahlt; den Ursprünglichen. Jeder weiterer Anschluss ist Luxus den der Mieter zahlen muss, wenn er das will.

Der Vermieter könnte z.B. bei Deinem Auszug den Urzustand verlangen.

Der Vermieter ist nur verpflichtet, einen einzigen Anschluss, üblicherweise im Wohnzimmer, zur Verfügung zu stellen. Zu mehr ist er nicht verpflichtet und das kannst du auch nicht fordern. Weitere Installationen innerhalb der Wohnung sind dir selbst überlassen auf deine eigenen Kosten.

vor einem Jahr sind wir in eine Wohnung umgezogen, in der es nur einen Kabelanschluss gab.

Und genau das ist der vertragsgemäße Zustand der Mietsache.

Den muss der VM demnach nicht auf seine Kosten modernisieren. Eure baulichen Veränderungen darf er hingegen bei Rückgabe vollständig zurückgebaut verlangen.

G imager761

der Vermieter sagt nur: "Keiner braucht 3 Fernseher" 

Recht hat er.

Er muss nur einen Anschluß bereitstellen. Für alle anderen Verkabelungen müsst Ihr selbst zahlen.

Nein, dagegen kann man nicht vorgehen.

Davon ab - selbst wenn, dann wäre dieses "vorgehen" deutlich teurer für dich als ein weiterer Anschluss.

Was möchtest Du wissen?