Vermieter Vermietet Kellerraum schwarz

4 Antworten

Ist der Partykeller eine Wohnung? Die Antwort auf die Frage ist entscheidend dafür, welche Kosten überhaupt auf 4 und welche nur auf 3 aufzuteilen sind. Die Bezahlung des Allgemeinstroms könnt ihr Mieter verweigern, wenn nicht abgegrenzt werden kann, wieviel davon auf den privaten Bedarf des Vermieters entfällt. In diesem Punkt solltet ihr die Nebenkostenabrechnung daher beanstanden. Das Wort Betrug klingt in diesem Zusammenhang schon sehr hart und würde eine Straftat bedeuten, die angezeigt werden müßte. Wollt ihr ihn anzeigen?

Steuerhinterziehung? Kennt ihr seine Steuererklärung? Woher wollt ihr wissen, ob er die Einnahmen nicht auch in der Steuererklärung angibt? Schließlich ist es erlaubt, Miete bar zu kassieren. Das ist in vielen Fällen sogar das Übliche. Seid also vorsichtig mit Beschuldigungen, die sich dann als haltlos erweisen. Denkt auch daran, dass der Vermieter u. U. sehr lang Zeit hat, seine Steuerklärung für 2012 zu machen. Z. B., indem er sich Fristen verlängern läßt. Macht ihr ihn jetzt darauf aufmerksam, dass ihr ihn für einen Steuerhinterzieher hält, wird er vermutlich die Einnahmen angeben und Euer Vorwurf (Druckmittel?!) ist verpufft.

Es ist keine Wohnung nur ein Raum mit Theke und daneben Sauna und Dusche . Das die Wohnung nicht gemeldet ist , weiss Ich da der türke der drin wohnt 2 Monate nicht gezahlt hat und für 3 Wochen Besuch hatte der bei ihm ubernachtet hat und unser Vermieter selber zugab das er nichts machen kann wegen der nichtgezahlten miete da das Geld so in seine Tasche geht .

@davenheart

Also es wohnt ein Türke in einer Wohnung, die gar keine Wohnung ist. Also nicht nur für Parties, sondern er schläft dort auch.

Dann macht doch dem Vermieter klar, dass er die Nebenkostenabrechnung so zu machen hat, dass er ein Viertel der aufzuteilenden Kosten, sowie 100 % des Allgemeinstroms selbst übernimmt. Er soll dabei die "Wohnung" nicht als Wohnung ausweisen, sondern als eigen genutzte Kellerräume.

Meckert er dagegen an, dann weist ihn darauf hin, dass nicht duldet, dass er auf Eure Kosten mit den Kellerräumen Reibach macht, den er noch nicht einmal bei der Steuer angibt. Weist ihn auch darauf hin, dass garantiert ein Verstoß gegen das Meldegesetz vorliegt und ein Anruf bei der Stadtverwaltung oder Kommune das aufklären würde. Wahrscheinlich würde sich eine weitere Wohnung in dem Haus auch auf die Grundsteuer auswirken, was die nächste schwerwiegende Konsequenz für ihn bedeuten würde.

Bittet ihn darüber hinaus, dass er alles offiziell macht und dass ihr ansonsten nicht duldet, einen weiteren Bewohner im Haus zu haben, der nicht in einer offiziellen Wohnung wohnt. Macht er das offiziell, kann er die nächste Abrechnung korrekt erstellen und alles so aufteilen, wie es korrekt ist.

Im übrigen ist es nicht Eure Sache ihn beim Finanzamt und bei der Stadt anzuzeigen, aber ein gewisses Drohpotential ergibt sich natürlich schon, das er vernünftigerweise auch selbst aus der Welt räumen sollte.

Achtung: Die Hinweise auf Finanzamt und Stadt nicht schriftlich machen, denn ihr seid eigentlich verpflichtet, Verstöße, sofern sie Euch bekannt sind, den Behörden mitzuteilen. Aber warum soll man jemand ohne Not in die Pfanne hauen. Es sollte Euch jedenfalls kein Nachteil entstehen, wenn ihr nicht selbst anzeigt, sondern es ihm selbst überlaßt.

Ja, wenn das so stimmt, ist das Betrug. Beweise sammeln und anzeigen, dass kann man machen.

Stand denn die Wohnung (der Partykeller) in früheren Abrechnungen?

Und was ist denn vertraglich als Umlageschlüssel vereinbart?

Wenn die Umlage nach Wohnungen nicht ausdrücklich vereinbart ist muß nach Wohnfläche abgerechnet werden.

Die Nutzung von Allgemeinstrom für private Zwecke des VM könnt Ihr beanstanden bzw. fordern das dies getrennt wird.

Ausserdem Steuerhinterziehung wegen der Kellerwohnung die er vermietet aber nicht meldet .

Man muß Wohnungen die man vermietet nirgends melden. Und das der VM die Mieteinnahmen evtl. nicht versteuert hat Euch als Mieter nicht zu interessieren.

Widerspruch mit Begründung gegen die NK Abrechnung einlegen und eine neue, korrekte Fordern....

Was möchtest Du wissen?