vermieter verkauft haus!was nu?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oder: http://www.bmj.bund.de/media/archive/215.pdf auf Seite 37, unter 2. KÜNDIGUNGSSPERRE. So wie es da erklärt wird, kannst Du erst mal ganz beruhigt sein. So einfach kann es eigentlich auch nicht sein, jemanden aus der Wohnung zu schmeissen, sonst würde es ja nicht so viele "Miet-Nomaden" geben...

Von heute auf morgen musst du da nicht ausziehen.

Vorausgesetzt, dass der neue Eigentümer selbst einziehen will oder für Familienangehörige Eigenbedarf anmeldet, kann er dies erst tun, wenn er auch rechtmäßiger Eigentümer ist = im Grundbuch eingetragen.

Das geht auch nicht von heute auf morgen und dann muss er kündigen und den Eigenbedarf nachweisen. Denke mal, dass du nach Kauf noch rund 5 Monate Zeit haben wirst.

Aber raus wirst du müssen, wenn es berechtigt ist.

danke

@Ghismo

büdde

Du hast natürlich eine Kündigungsfrist von mindestens 3 Monaten. Je nachdem wie lange du schon dort wohnst und was im Mietvertag steht, auch länger.

Vielleicht will der neue Besitzer aber auch weiter an dich vermieten. Also keine Panik.

Zunächst paasiert garnichts. Will der neue Eigentümer selber einziehen, seine Kinder oder Nichten/Neffen, dann kann er fristwahrend eine Eigenbedarfskündigung aussprchen und 'Sie müssen weichen.

Soviel ich weiß, gilt doch wohl Eigenbedarf nur bei 1. Grades?!?!

@amdros

Nein, Nichten, Neffen usw. gelten auch. Allerdings muß man da immer noch darlegen, warum es gerade dieses Objekt sein muß und der Neffe/Cousin oder was auch immer nicht in die leerstehende Wohnung im Nachbarhaus ziehen kann.

@amdros

Nein! Seit der soeben rechtskräftig gewordenen Entscheidung des BGH können jetzt sogar Nichten und Neffen Berücksichtigung finden. Für Kinder galt das nur bis zu dieser jüngsten Weitung!

@amdros

ist noch recht neu mit den nichten und neffen!

@Ghismo

Macht es aber erheblich leichter, miese Mieter rauszukriegen!

Alte Formel: Kauf bricht Miete nicht! Für dich läuft erstmal alles weiter wie bisher, nur der Vermieter und das Bankkonto, auf das die Miete gezhalt wird, ändern sich.

Sollte der neue Vermieter nach dem Kauf Eigenbedarf anmelden, d.h. die gekaufte Immobilie für sich oder nahe Familienangehörige nutzen wollen, musst du natürlich ausziehen. Die Kündigungsfristen hierbei sind gesetzlich geregelt. Andere Wege bzw. Gründe, dir zu kündigen (außer du würdest Mietschulden beim neuen Vermieter auflaufen lassen) gibt es zunächst erstmal kaum.

hast du denn ne ahnung wie lang die fristen dann sind?

Was möchtest Du wissen?