Vermieter verbietet Übernachtung von Freundin

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und plötzlich heißt es auf einma, "Nein das gibt es nicht...Das wäre ein Einfamilienhaus und kein Hotel...Besuch ist ok, Übernachtung nein?

Das kann/darf er nicht verbieten

Besuchsrecht ist ein Grundrecht des Mieters Vermieter dürfen nur in Ausnahmen Hausverbote aussprechen Von Kai Althoetmar

http://www.welt.de/print-wams/article145240/Besuchsrecht-ist-ein-Grundrecht-des-Mieters.html


Du hast einen mündlichen Mietvertrag, den Du durch Zahlungen der Miete beweisen kannst.

Ich möchte hier gerne eine Richtigstellung veröffentlichen:

ursprünglich hatte ich hier den gesamten Artikel "Besuchsrecht ist ein Grundrecht des Mieters" eines Journalisten bei der WELT, hineinkopiert.

Dieser wurde nun gelöscht, da es wohl gegen das Urheberrecht verstößt, ganze Artikel zu kopieren und hier einzusetzen.

Ich entschuldige mich für diesen Fehler und versichere, dass dies nicht noch mal vorkommen wird.

Auch bei nur einem Zimmer + Bad ist Besuch möglich, auch über Nacht. Du hast einen mdl. MV mit allen Rechten und Pflichten gemäß BGB.

Dein Vermieter hat kein Recht, dir deinen Besuch zu verbieten. Dies dürfte er nur in ganz extremen Fällen, der bei dir aber nicht vorliegt. Wende dich mal an den Mieterbund, da kann man dir sicher weiterhelfen.

Sorry aber sowas geht mal gar nicht, erstens muss bei egal was für ne Miete des immer vertraglich geregelt werden und ausserdem kann dem das egal sein was du in deinen gemieteten vier Wänden machst, selbst wenn du tagüber umnander bohrst muss das dem n feuchten Dreck an gehen... Ganz ehrlich an deiner Stelle würd ich erst mal versuchen mit ihm im Guten zu reden oder schalte auch deine Eltern mit ein, sofern sie davon noch nix wissen...Und solang man die Grenze über die Zimmerlautstärke nicht überschreitet kann er auch nix machen...Weiss nicht ob man da auch rechtlich vorgehen kann...Über n Anwalt oder so....Würde mich da an deiner Stelle mal informieren weil des grenzt schon irgendwo an Belästigung wenn er ständig nach ''sucht'' dich wegen ner Lapalie blöd anzumachen...

Du hast einen Mietvertrag und zwar einen mündlichen, dies kannst Du z.B. durch die Überweisungen der Miete beweisen. Die Schriftform ist bei einem Mietvertrag nicht vorgeschrieben. Streitfragen regelt dann das BGB. Generell fährt ein Mieter ohne schriftlichen Mietvertrag besser.

Dein Vermieter kann bei Übernachtungsbesuchen überhaupt nix sagen, Deine Freundin dürfte sogar 6 Wochen ununterbrochen bei Dir wohnen.

Übrigens falls Du eine andere Wohnung findest mußt Du auf jeden Fall schriftlich innerhalb der gesetzlichen Kündigungfrist von 3 Mon. kündigen.

Was möchtest Du wissen?