Vermieter schreit Kinder an?

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass das jetzt noch mit deinem Vermieter funktionieren kann.Da du dich selber nicht im Griff hast, bringt ein Gespräch wohl nichts mehr. Beleidigungen können nicht Konflikte nicht lösen und nur weil mein Gegenüber ausrastet, muß man sich nicht auch noch auf dieses Niveau begeben. Vor allem lernen die Kinder von eurem Verhalten... An eurer Stelle würde ich mir eine neue Wohnung/Haus suchen. Auch weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es immer besser ist, wenn der Vermieter weiter weg wohnt... Es ist natürlich bitter, wenn man schon nach einem Jahr wieder auf der Suche nach einer neuen Wohnung sein muß und das mit vier Kindern...aber ich glaube, es wird sich lohnen, für eurer ganze Familie...Es gibt auch ganz nette Vermieter und Nachbarn..

.... da hast du Recht und das es auch von mir nicht in Ordnung war mich auf sein Niveau zu begeben, bereue ich heute sehr :-(

Du kannst nicht mehr tun, als dir vorrangig eine neue Bleibe zu suchen. Alles andere solltest du mit einem Anwalt besprechen.

Das Beste an der ganzen Sache ist es ja auch das meine Frau bei einem Rechtsanwalt arbeitet und wir schon alles mögliche versucht haben schriftlich zu klären, aber man kommt einfach nicht weiter. Die Kinder haben Angst !!!! Ich sitze gerade mit meiner 7-Jährigen Tochter im Haus, sie will nicht raus spielen und ich kann ihr nicht helfen. Meine Frau kommt um 5 von der Arbeit und ich gehe dann zur Arbeit. Dann hat sie das ganze Teater. Wir suchen ja schon seit Monaten aber für Familie mit 6 Personen ist es bisschen schwieriger etwas zu organisieren, vor allem in so einem kleinen Dorf wo wir sind.

Und zum Wischiwaschi, ich bräuchte Tage um dir von Anfang alles aufzuschreiben was man sich gefallen lassen muss, vor allem wenn man Kinder hat und die Vermieter selber Kinderlose Töchter (40,43) haben. Kommt wahrscheinlich auch der Neid auf ein normales Familienleben. Aber es gibt keinen Grund auf mein Kind los zu gehen, das geht zu weit ;-( !!!

Du merkst doch schon selber, dass das Leben so keinen Sinn macht, weil man ständig damit rechnen muß, dass es wieder eskaliert... Auch wenn es für 6 Personen schwierig sein wird...es lohnt sich - dann eben außerhalb des Dorfes...

das Kind hat draussen nicht mehr zum spielen und wir sollen sofort ausziehen

Das ist natürlich Unsinn und in keinster Weise durchzusetzen. Aber so richtig glücklich werdet Ihr mit so einem Nachbarn nicht. Ob es der Vermieter ist kann erst mal egal sein.

Anzeige kannst Du mE erst erstatten wenn die Kinder(auch verbal) nicht in Ruhe gelassen werden. Aber das wird schon Nerven kosten. Und eine endgültige Lösung ist das auch nicht.

Eine Anzeige bringt insofern etwas, dass dies zunächst mal aktenkundig ist, und wenn die Polizei mangels Straftat sich da quer stellt, kann man darauf auch bestehen...

Cool bleiben in jeder hinsicht ist angesagt. 1. würde ich dem Vermieter ein "amtliches Schreiben" von einem Anwalt zukommen lassen, indem er aufgefordert wird, die Kinder nicht mehr zu belästigen oder sich ihnen unsittlich zu nähern. 2. Sofort heimlich eine andere Bleibe suchen.

Welche Motivation hat der Vermieter eigentlich sich so zu verhalten? Ist es vielleicht eine Reaktion?

Cool bleiben ist immer hilfreich und dann konstruktiv und zielorientiert handeln.

Nachbarin schreit jede Nacht!

Hallo,

ich brauche mal ein paar Meinungen. Ich wohne in einem Altbau und die Wände sind sehr dünn. Eine Nachbarin von mir (sie wohnt im Nebenhaus, nicht in der Nebenwohnung!) schreit jede, wirklich JEDE Nacht mit ihren Kindern. Ihre Kinder sind ca. 3 und 5. Sie selbst ist ca. Mitte 20. So wie es scheint hören ihre Kinder nicht besonders auf sie, da die Kleinen um Mitternacht immer noch nicht im Bett sind.. Dann gehts los. Sie schreit sie richtig heftig an, das hört sich an, als ob sie neben mir steht, so laut ist das. Ihre Kinder weinen dann immer und sie fängt dann an die Kleinen zu beleidigen -> Heul doch, du kleines Baby, heul doch, du kleiner Dreckssack!

Mal abgesehen davon, dass ich kaum schlafen kann, wenn dann nur mit Oropax, finde ich das total schlimm und die Beiden tun mir total leid. Die Mutter ist auf jeden Fall total überfordert mit den beiden und ich kann auch nicht ausschließen, dass sie nicht auch handgreiflich ihren Kindern gegenüber wird.

Nur die Frage ist jetzt was ich tun soll, ich mach mir schon länger darüber Gedanken. Soll ich ihr erst einmal die Chance geben, dass ich mit ihr rede? ( aber würde das was bringen? Davon wird sie ja wohl auch nicht besser mit ihren Kindern klarkommen und sich ändern) Oder soll ich mich bei unserer Wohnungsgenossenschaft beschweren, oder sollte ich direkt zum Jugenamt gehen und sie melden?

Ich danke jetzt schon für eure Meinungen.

Lg, Jaqueline

P.s.: Jetzt schreit sie wieder...

...zur Frage

Meine Frau hat wieder eine Psychose. Benötige dringend Hilfe, sie ist wieder weggelaufen?

Ich bin jetzt mit meiner Frau 9 Jahre verheiratet, und wir haben 2 Kinder. Ich war leider die ersten Jahre oft im Ausland, und immer nur selten daheim. Vor 2 Jahren habe ich einmal Mist gebaut, was rausgekommen ist. (Einmal Fremdgegangen). Ich habe es bitter bereut. Schließlich starb letztes Jahr noch meine Mutter, ich war gerade 1 Monat in der Selbstständigkeit, und 4 Monate später hat mich meine Frau mit Kindern verlassen, und ist zu Ihren Eltern gezogen. Es stellte sich raus, dass sie eine Psychose mit leichter Schizophrenie hatte. Nach der Psychiatrie ging es allmählich bergauf, und sie kam im August wieder mit den Kindern heim. Wir versuchten beide immer darauf zu achten, dass sie die Tabletten nimmt. Nachdem sie im Frühjahr die Tabletten gewechselt hatte, dachte ich, es würde alles gut. Doch dann vergaß sie immer wieder die Tabletten zu nehmen. Und ich habe schlecht aufgepasst Manchmal nahm sie keine bis zu 2 Wochen. Wir hatten trotzdem immer noch eine schöne Zeit, und ich überraschte sie letztes Wochenende mit einen Kurz-Urlaub im Siegengebirge. Dann fing es wieder an. Ich habe Ihr angeboten, dass sie in der Firma mit arbeitet, um mal von daheim rauszukommen. Sie hatte soviel Spaß am Job, und mir machte es auch Spaß, ihr dabei zuzusehen. Vor 2 Wochen fing sie an, mich ständig wegen irgendetwas zu verdächtigen. Manipulation des PCs, Feuerzeug manipuliert. Telefonate unterbrechen lassen. Am Sonntag hatten wir noch einen schönen Tag, mit gemeinsamem... und anschließend mit den Kids ins Kino. Am Montag zog sie ganz plötzlich wieder zu ihren Eltern, und sagte mir., dass sie mich nicht mehr liebe, und sich scheiden lassen wolle. Ich war jetzt bei 3 Psychologen, und jeder sagte mir, dass es wieder anfängt. Ihre Eltern glauben mir nicht, sogar nachdem mich meine Frau wegen Bedrohung angezeigt hat. Angeblich hätte ich gesagt, ich würde sie umbringen wollen. Was totaler Blödsinn ist. Ich habe Angst um meine Frau, und um meine Kinder. Meine älteste Tochter will mich nicht mal mehr sehen oder sprechen. Ich will doch nur meine Familie zurück haben. So wie früher. Bin ich an allem Schuld? Ich brauche dringend Hilfe, da ich nicht weiß wie es weitergehen soll. Ich war so glücklich mit meine Familie, und habe versucht es immer allen recht zu machen. Jetzt habe ich alles verloren

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?