Vermieter schließt einfach Vodafone ab?

5 Antworten

Er läsdt einen Kabelanschluss von Kabel Deutschland-Vodafone legen den er über die Nebenkosten umlegt,Du kannst das Telekom Angebot weiter nutzen,nur die 10 Euro für den Kabelanschluss müsst Ihr bezahlen.Du musst nichts kündigen,es ändert für Dich überhaupt nichts bis auf die 10 Euro mehr in den Nebenkostn,und Ihr könnt den Kabelanschluss für weitere Fernseher oder Receiver dann auch nutzen zusätzlich zu dem IPTV der Telekom das Ihr schon nutzt!

Du musst beides trennen. Für einen Telefonanschluß ist ein Vermieter nicht zuständig, das ist reine Privatsache. Er kann aber einen Kabelanschluß seines Willens legen lassen, und deren Grundkosten auf die Miete umlegen. Diesen Kabelanschluß dient in erster Linie dem Fernsehempfang und ist nur mit privaten Zusatzverträgen auch für Telefonie und Internet nutzbar. 

Habt ihr keinen eigenen Anschluss , oder hängt ihr mit am Kabel eures Vermieters ? Normalerweise hat doch auch jeder Mieter seinen eigenen Anschluss , wie bei mir , die wir in einem 8 Familienhaus wohnen . Und da ist fast jeder bei einem anderen Anbieter .

Wir haben einen eigenen Anschluss über das Telefon bei der telekom.

@afucci

Entschuldige bitte , aber ich kann nicht begreifen , dass jemand anderes darüber entscheiden kann bei welchem Anbieter ich bin . Da würde ich meinen Vermieter mal fragen wieso das so sein kann ? Und wenn es doch günstiger sein soll - wieso sollst ihr dann mehr bezahlen ??

@pegro2

Tut er auch nicht,er lässt nur zusätzlich einen Kabelanschluss legen,das hat keinen Einfluss auf die Telekomverträge die weiter über deren Leitungen genutzt werden können.

Den wir aber jetzt wohl bezahlen sollen. Das  kann soch aber nicht rechtens sein?

@afucci

Doch ist es,Du kannst ihn ja auch nutzen.Möglicherweise ist der Vermieter bereit den Anschluss in Eurer Wohnung mit einem Sperrfilter zu versehen,er muss das aber nicht,dann müsst Ihr nichts dafür zahlen.

Hallo afucci,

der Vermieter kann dich nicht zwingen, laufende Verträge bei anderen Anbietern zu kündigen.

Er kann aber eine Inhouse-Versorgung realisieren und diese auf die Nebenkosten umlegen. In sehr vielen Haushalten wird dies meistens mit Kabel-Anschlüssen gemacht.

Inwieweit man sich dort rausziehen kann, vermag ich als Nicht-Jurist nicht zu beurteilen.

Da der Vermieter in deinem Fall auf einen Kabelanschluss legen lassen will, kann er das, zumindest, technisch ruhig tun. Da dies ein anderes Netz ist, bleibt eurer Telekom-Anschluss unbeeindruckt davon. ;-)

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Auf wessen Namen läuft euer Anschluss?  Ist der Telefonanschluss Bestandteil euer Nebenkosten?

Auf uns läuft unser Anschluss. Und es war noch nie ein Bestandteil der Nebenkosten- soll es aber jetzt werden anscheinend

@afucci

Dann kann der Vermieter doch gar nicht euren Anbieter wechseln.

Hat er ja nicht gemacht. Aber er hat wohl einen vertrag mit Vodafone abgeschlossen, das jetzt jeder im Haus Vodafone über das tv Kabelanschluss nutzen muss , und auch bezahlen sollst. Wir haben aber nie das tv Kabel Anschluss genutzt. Den wir schauen über die telekom über die DSL Leitung

Was möchtest Du wissen?