Verlust von Kindesunterhalt durch Heirat?

5 Antworten

Der Unterhalt für die Kinden muss weiter gezahlt werden (ausser bei Adoption). Der Unterhalt für die Ex-Frau (falls vorhanden) fällt weg.

Nein, Kindesunterhalt muss der Kindsvater weiter zahlen. Nur Unterhalt für dich müsste er nicht mehr zahlen. Wenn ihr in Erwägung zieht, die Kinder vom neuen Mann adoptieren zu lassen und der leibl Vater zustimmt,.. erst dann verfällt der Anspruch auf den Kindesunterhalt.

sollte der Kindsvater keinen Unterhalt zahlen können ( abeitslos usw. ) dann kann man einen Antrag bei der Unterhaltskasse beim Jugenamt stellen, dann bezahlen die einen Teil des Kindsunterhaltes. Und dies würde die Mutter nicht mehr machen können, sie bekäme vom Jugendamt keinen Unterhaltsvorschuss mehr.

Der Kindesunterhalt würde nur verloren gehen, wenn das Kind heiratet. Allerdings ist Unterhaltsvorschuss durch das JA nicht mehr möglich.

Für die Kindesmutter wurde kein Unterhalt bezahlt- ihr steht keiner zu- keinen Unterhalt- da Kindesmutter und Kindesvater nicht miteinander verheiratet waren.

Innerhalb mindestens der ersten 3 Jahre nach der Geburt kann Betreuungsunterhalt verlangt werden.

Sorgerecht ist relativ egal.

Nein, im normalen Fall kann der Unterhalt nicht verloren gehen es sei denn..Dein zukünftiger Ehemann würde die Kinder adoptieren.

Was möchtest Du wissen?