Verliere ich bei einer Adoption meinen Anspruch auf Pflichterbe?

5 Antworten

Verliere ich bei dieser Adoption den Anspruch auf Pflichterbe?

Nein. Nach §1770 abs 2 BGB bleibt das Verwandschaftsverhältnis zu den bisherigen Eltern weiter bestehen.

Die Adoption kann allerdings rechtlich auch sehr nachteilhaft sein. Man muß sich daher sehr genau im Klaren sein, ob die Wirkungen tatsächlich gewünscht ist. So entsteht beispielsweise eine gegenseitige Unterhaltsplicht. Die kann gewünscht sein, wenn der Adoptierende noch andere Unterhaltspflichten hat, die er so reduzieren will. Sie kann aber auch extrem nachteilig in Bezug auf BAföG und Elternunterhalt sein.

Gut, also fürs Geld mache ich das jetzt tatsächlich nicht.

Dann lass es.

Um den bislang rechtsirrigen Kommentaren mal etwas zielführendes entgegenzusetzen: Tatsächlich beerbst du bei einer Erwachsenenadoption sowohl deine leiblichen wie annehmenden Eltern, also viermal, §§ 1757, 1767ff. BGB.

Und erhöhst deinen Freibetrag bei der Erbschafts- oder Schenkungsteuer bei den sozialen Eltern um zweimal 380.000 EUR.

Allerdings ist Erbschleicherei nicht so einfach, wie sich das bislang liest: Selbstverständlich kann jeder der vier Erblasser dich von deiner gesetzlichen Erbfolge ausschliessen und durch lebzeitige Vermögensplanung dafür sorgen, dass du einen halben Sack Altkleider und 12,67 EUR Pflichteil in Geld bekommst.

Dummerwesie schuldst du aber viermal Elternunterhalt bei Pflegbedürftigkeit, und der dürfte jahrelang geleistet werden, sowie vier angemessene Bestattungen mit Trauerfeier.

Ein Geschäftsmodell ist Erwachsenenadoption eher nicht :-O

G imager761


Gut, also fürs Geld mache ich das jetzt tatsächlich nicht. Es ging mir mehr darum, dass mein Vater mir eventuell die Adoption Ausreden will mit der Begründung, dass er nicht möchte, dass ich eventuell auf Geld meines leiblichen Vaters verzichten müsse. Da dieser selbst noch zwei Kinder hat, ist das mit der Alterspflege etc nicht so gravierend.

@hassellopf

Da hast du etwas falsch verstanden: Nicht du entscheidest, ob du adoptiert wirst, sondern deine sozialen Eltern, ob sie dich annehmen wollen. Das setzt zwar dein Einverständnis voraus, nicht aber deine Initiative oder gar deinen Wunsch :-O

Und da du deren leibliche Kinder ansprichst: Wie stehen sie denn zu einer Schmälerung ihrer Erbquote von 1/4 zu 1/6 währen du doppelt absahnst?


@imager761

Tja, die leiblichen Kinder wissen nicht, dass ich existiere. Ich schätze die wären etwas überrascht über die Schmälerung ihres Erbes.

Sie verlieren nicht Ihren Aanspruch auf ein Pflichterbe.

Dieser Anspruch richtet sich mit der Adoption leglich zusätzlich gegen den neuen Erblasser; verbunden mit evtl. Pflichten gegenüber allen Erblassern!

Scheiß auf das Geld, falls es überhaupt was gibt, könnte sogar eher sein dass Du eines Tages Seine Beerdigung oder so zahlen darfst. :)

Ja, aber gleichzeitig musst du deinen biologischen Vater im Alter auch nicht pflegen.

schlicht blödsinn die unterhaltspflicht bleibt - in der regel - bestehen. genau wie die erbansprüche

Was möchtest Du wissen?