Verletzung der Aufsichtspflicht, wenn Kinder unbeaufsichtigt im Hof spielen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da die Kinder anscheinend schon älter sind ist es kein Problem wenn sie allein draußen sind.

Und das die Aufsichtspflicht verletzt wird musst du nachweisen. Und das ist sehr schwierig.

Denn Aufsichtspflicht bedeutet nicht das Eltern anwesend sein müssen an dem Ort wo das Kind ist.

Die Aufsichtspflicht ist z.B. auch erfüllt, wenn das Kind (von der Wohnung aus) in Sichtweite ist. Oder wenn jemand gelegentlich danach sieht.

Und daher wird es sehr schwer fallen nachzuweisen das die Eltern das nicht machen.

Denn dann musst du ununterbrochen am Ort sein. Und wenn die Eltern dann gerade in den 5 Minuten, als du mal zur Toilette warst, nach dem Kind gesehen haben, können sie das erklären. Und du kannst es nicht widerlegen.

Je nach Entwicklung eines Kindes kann man es ab dem 5. Lebensjahr zeitweise auch unbeaufsichtigt lassen.

die kinder sind 4 und 8. sie haben keine schlüssel und sind den ganzen tag ausgesperrt, und wenn es ihnen dort spaß machen würde, würden sie wahrscheinlich nicht den ganzen tag unterm fenster stehen und brüllen.

das ist schon eine schlimme Situation, vor allem auch für die Kinder. Ihre Aufsichtspflicht vernachlässigt sie grundsätzlich nicht, wenn die Kinder im Hof spielen und wenn sie vom Fenster aus, die Kinder ab und an beobachten kann, dann erst recht nicht.

Eine andere Frage ist aber, ob sie die Kinder dadurch nicht extrem vernachlässigt. Dazu würde ich mich mal mit dem Kinderschutzbund und dem Jugendamt in Verbindung setzen und denen die Situation schildern und nachfragen, was man da tun kann. Auch die Mutter würde ich mal beobachten, sie ist ja wohl alleine mit den Kindern, wenn sie sie aussperrt. Die Kinder müssen ja auch mal was Essen und was Trinken und können zu Recht Hilfe erwarten von ihrer Mutter. Und auch von den Nachbarn, wenn es ihnen schlecht geht. Und wenn sie schon stundenlang ausgesperrt werden, wie wird es denen erst zu Hause gehen.

Und von wegen, wenn ich hier lese, sie ist vielleicht alleinerziehend und braucht auch mal ihre Ruhe. Das geht ja wohl gar nicht. ich bin auch alleinerziehend mit 2 Kindern und Vollzeit berufstätig. Aber keines meiner Kinder ruft je vergebens nach mir, weil ich mal meine Ruhe brauche. Wer Kinder hat, der hat sich auch drum zu kümmern. Und wenn das wie hier wohl nicht der Fall ist, dann brauchen die Kinder Hilfe, und wenn die Mutter dann Ärger kriegt oder die Eltern, dann, weil sie sich nicht richtig um ihre Kinder kümmern.

Gegen Lärm und spielende Kinder kann man sicher nichts machen, aber in so einer Situation sollte man nicht einfach tatenlos zusehen.

Wenn Du die Verletzungen des Kindes versorgst oder dich um die Kinder kümmerst, wenn die Eltern es nicht tun, dann ist das ja sogar Deine Pflicht und alles andere waere unterlassene Hilfeleistung. Und wenn dieser tyrannische Vater rumpoltert, dann greift das nächste Mal gleich zum Telefon und holt die Polizei. Denn so einem aufgebrachten Typen würde ich eh kein Kind übergeben, da soll sich die Polizei drum kümmern. Und denen erklärt man dann in Ruhe die Situation und bittet diese, sich drum zu kümmern. Auch könnte man die Polizei rufen, wenn ein Knd sich verletzt hat und man die Eltern nicht erreichen kann, weil sie nicht die Tür öffnen. Ich würde, wenn sie alleine da ist, dann alt mal klingeln und nachfragen, ob sie es nicht für nötig hält, sich um ihre Kinder kümmert. Und notfalls muss man vielleicht sogar mehrmals die polizei holen, bis was passiert. Aber immer noch besser als zuzuschauen, wie die Kinder kaputt gehen. Und am Ende heisst es wieder, warum haben die Nachbarn alle weggeschaut.

Aber erst mal würde ich mich an Jugendamt und Kinderschutzbund wenden und sehen, was man dort erreichen kann.

Formuliere deine Frage doch kürzer: " Kinder sollen nicht im Hof spielen. Wie kann ich das verhindern, damit ich meine Ruhe habe. Habe auch kein Problem, die Eltern bei diversen Behörden anonym (natürlich) anzuzeigen".

wer lesen kann, ist klar im vorteil.

Kinderlärm ist zu dulden auch wenns nervt und solange die Kinder keinen Mist machen ,etwas beschädigen oder so, ist die Aufsichtspflicht auch nicht verletzt.

Sowas ist natürlich immer schwierig.Denn einfachsten Weg, also den, miteinander zu reden, scheint ja verbaut.Leider würde man so am ehesten zu einer Eingung kommen.Aber da ist es in Deutschland den meisten ja lieber vor Gericht zu ziehen.Ok...einerseits sind es Kinder, sollen sie spielen, recht hast du, wenn du sagst, das man mal nachhaken müsste was mit Aufsichtspflicht ist, das würde ich beim Bürgeramt,Ordnungsamt mal nachfragen.Generelle Zeiten , Ruhezeiten müssen ohnehin eingehalten werden.Das steht in der Hausordnung, wenn sich daran nicht gehalten wird, dann kannst du den Vermieter darauf aufmerksam machen.Blöde ist nur, das sowas meistens im Nachbarschaftsstreit endet, und sowas möchte ja eigentlich keiner! Wie gesagt, informiere dich beim zuständigen Amt ob und was du machen kannst. Hinnehmen muss man das nicht! Aber ich glaube nicht, das du Erfolg haben wirst.Kinderlärm muss man wohl ertragen.

Was möchtest Du wissen?