Verlängerung befristeter Rente wegen voller Erwerbsminderung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sowohl einen Bericht vom Psychiater und vom Psychotherepeuten dem Antrag auf Verlängerung der Erwerbsminderungsrente beifügen. Lass dir auf jeden Fall auch von der Klinik einen Bericht mit einem Vermerk, dass sich dein Gesundheitszustand nicht gebessert hat und du weiterhin auf unbestimmte Zeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht arbeitsfähig bist und die Weitergewährung der vollen Erwerbsminderungsrente befürwortet wird.

Wenn die BFA Zweifel hat, werden sie dich sowieso zu einem Gutachter schicken.

Danke Andrea,

mein Problem ist ja, dass ich nicht mehr an einen ausführlichen Befundbericht komme, weil meine Therapeutin mich nicht mehr annimmt, gelinde ausgedrückt. Sie wollte mich nicht mehr therapieren und hat den Therapieantrag bei der Kasse bewusst an die Wand gefahren, so dass diese den Antrag schlussendlich ablehnte. (Leerer PTV2-Umschlag) Ich bin mir nicht sicher, ob mir die Klinik im Nachhinein derartiges attestieren würde, aber ich werde es versuchen.

@cucina

Vielen Dank für das Sternchen! Du schreibst, dass du gerade aus der Klinik entlassen wurdest. Sprich doch da nochmal vor, erkläre denen den Sachverhalt, vielleicht können sie ja in den Bericht mit reinschreiben, dass du auf unbestimmte Zeit dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht bzw. nur unter 3 Stunden täglich zur Verfügung stehen kannst. Wenn es jetzt nicht geht, vielleicht kannst du vor Ablauf deiner EM-Rente nochmal in die Klinik gehen? Ich habe das Gefühl, dass bei EM-Rente die Arztberichte von einer Klinik mehr zählen, als die von einem niedergelassenen Facharzt oder Psychotherapeuten. Wenn du schon nochmal zur Klinik fährst, vielleicht können die dir ein Attest für die Krankenkasse ausstellen, dass eine weitere Psychotherapie nach dem Klinikaufenthalt unbedingt sofort nötig ist. Meine Tochter hatte so ein Attest von der Klinik und die weitere Therapie wurde ohne Probleme genehmigt. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Verlängerung und alles Gute (auch gesundheitlich).

nimm am besten Kontakt zur Rentenkasse auf und erkläre Dein Problem - notfalls besprich das auch mit Deinem Hausarzt ... die werden Dir raten können. Mein Tipp: Stelle auf jeden Fall rechtzeitig einen Antrag auf Hartz IV falls die Rentenkasse länger braucht

Ich vermute, dass es ein Arzt sein muss. Wende Dich doch dringend an die BFA und besprich mit denen, wie Du vorgehen kannst. Die werden Dir schon weiterhelfen!

Auch Dein Hausarzt wird wissen, wie man das richtig macht.

Was möchtest Du wissen?