Verkäufer will nachträglich mehr Geld?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast eine Rechnung über 4 Kilogramm. Aus dem Baumarkt mitgenommen hast du eine Packung zu 5 Kilogramm. Selbstverständlich ist der Baumarkt berechtigt, seine Rechnung im Nachhinein zu ändern, wenn diese versehentlich falsch ausgestellt wurde.

Lösung: Dem Baumarkt gegenüber behauptest du, dass dir 5 Kilogramm zu viel gewesen wären, da du nur 4 Kilogramm brauchst und die Packung bereits geöffnet ist. Biete an, die 1000 Gramm bei dir abholen zu lassen. (Der Baumarkt ist zurzeit dein Gläubiger und muss als solcher die Ware bei dir abholen, BGB 269)

Ich nehme an, dass sich damit die Sache für den Baumarkt erledigt hat.

Wenn ihr euch auf einen Betrag festgelegt habt ( schriftlich! Also mit Kaufvertrag ) , dann kann er nicht mehr verlangen. Keine Chance

Habe lediglich den Beleg/ Quittung.

Würde ich nicht einsehen. A sollen die erst mal beweisen, dass sie dir 5kg geliefert haben und B würde ich denen dann 1kg zurück geben.

Versuchen können sie es !

Sie müssten beweisen damit du wissentlich mehr mitgenommen hast als bestellt und bezahlt !

Wenn du freiwillig bezahlen möchtest kannst Du es wenn nicht sehe ich keine rechtliche Möglichkeit 

LG Alex

Das Versehen liegt beim Baumarkt. Du hast nicht schuldhaft gehandelt! Der Baumarkt ist für den Verlust selbst haftbar!

Was möchtest Du wissen?