Verhältnis öffentlich machen?

5 Antworten

Ich würde es lassen. Eine öffentliche Schlammschlacht geht meistens für beide nicht gut aus, verursacht viel Gerede und möglicherweise Kosten...

Abgesehen davon finde ich es nicht schlimm, wenn jemand mal fremdgeht....antiquierte Moralvorstellungen sind heute nicht mehr zeigemäß...

Was spielt denn das jetzt noch für eine Rolle? Ihr seid alle von ihr getrennt. Das was ihr bzw. du vor hättet würde ihr doch nur schaden. Ihr stellt sie dann damit an den Pranger. Wenn, dann klärt das nochmal zu dritt, warum das passiert ist. Aber wie schon erwähnt bringt das doch nichts mehr. Und ob sie jetzt wieder fremdgeht oder was auch immer kann euch egal sein. 

Verständlich das du gekränkt bist und sauer.

Aber wozu so einer Person auf diese Art noch Beachtung schenken?  und ehrlich gesagt, was geht Familie u Freunde das Sexleben der anderen Person an?

und Gerichte haben weißgott Wichtigeres zu tun.

Verbuch es unter Lebenserfahrungen, vergiss sie und lebe dein Leben!

Da sie mich jetzt aber als "Schuldigen!" hinstellt und nicht klar sagt "Ja, ich habe ihn betrogen", sondern sagt "Er hat mich einfach so verlassen", werde ich jetzt schräg angeschaut, weil ich die Arme ja verlassen hab. Ich würde das ganz gerne mal ein für allemal klar stellen, warum ich gegangen bin.

Und was hättest du davon? Außer eine Anzeige wegen Rufmord?

Wenn sie diesen miesen Charakter hat, dann wird sie mal auf anderen Wegen ihre Strafe bekommen.

Da sie mich jetzt aber als "Schuldigen!" hinstellt und nicht klar sagt "Ja, ich habe ihn betrogen", sondern sagt "Er hat mich einfach so verlassen", werde ich jetzt schräg angeschaut, weil ich die Arme ja verlassen hab. Ich würde das ganz gerne mal ein für allemal klar stellen, warum ich gegangen bin.

@ohneworte1

Dann sage, dass sie ständig durch fremde Betten springt. In Fratzenbuch & Co KG veröffentlichen geht jedenfalls nach hinten los.

Fremdgehen geht gar nicht.. Mach was du möchtest, aber das Karma kommt immer zurück. 

Was möchtest Du wissen?