verfahren eingestellt zahlt versicherung schaden?

3 Antworten

Dass ein Strafverfahren eingestellt wurde, sagt noch nichts über die Schuld an einem Verkehrsunfall aus.

wurde fälschlicherweise beschuldet

wegen welcher Sache wurdest du beschuldigt?

jetzt bin ich freigesprochen worden

also in einem Strafverfahren?

bzw ist das ganze eingestellt worden

also was jetzt? Freigesprochen oder Verfahren eingestellt?

Muss ich jetzt mit dem Schaden am Motorrad selbst nachkommen?

Da du über den Unfallhergang und die Beteiligten und deren eventuellem Verschulden kein Wort verlierst, ist diese Frage hier nicht beantwortbar.

  1. ein autofahrer ist in mich reingefahren und hat mir die schuld gegeben, was überhaupt nicht stimt
  2. wurde wegen "nicht beherrschen des fahrzeugs" bzw. mangelnde aufmerksamkeit beschuldigt
  3. also das war eine geringe verkehrsverletzung so dass es nur zum statthalteramt ging
  4. ich wurde freigesprochen und es ist eingestellt
@KevG2550

Wenn also der Autofahrer den Unfall verschuldet hat, dann hast du ihm gegenüber einen Schadenersatzanspruch. Das regelt sich aber nicht von alleine, da musst du dich drum kümmern. Ich vermute mal, dass das in der Schweiz grundsätzlich ähnlich läuft wie in Deutschland. D.h. der Schaden an deinem Fahrzeug müsste durch einen Sachverständigen begutachtet und bewertet werden, und die Begleichung des Schadens müsstest du dann von der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners einfordern. Im Streitfall kann es notwendig sein, deine Ansprüche gerichtlich, mit Hilfe eines Anwalts durchzusetzen.

@Gummipunkt

also wenn es eingestellt wird haben beide keine schuld

Frag deine Versicherung!

Was möchtest Du wissen?