Ver.di-Gewerkschaft, Beitragszahlung nachzahlen trotz Arbeitslosigkeit?

3 Antworten

Hallo, ruf mal bei Deinem Bezirksbüro von Verdi an und schicke denen eine Kopie von Deiner Arbeitslosmeldung - der Beitrag ist dann noch 1,-€ je Monat und Du erhälts trotzdem Deinen Rechtsschutz für Arbeits- und Sozialangelegenheiten - kann man öfters auch bei der ARGE gebrauchen und macht diesen gleich ordentlich Dampf - auch wenn Du an eine Zeitarbeitsfirma vermittelt wirst! Also: Erst mit denen reden und dann sehen wie es weitergeht! Alles Gute!

Man sollte die Verträge auch lesen, die man unterschreibt. Eine Mitgliedschaft endet nicht automatisch und die Beiträge laufend entsprechend weiter, wenn auch auf einer anderen Bemessungsgrundlage.

http://wuppertal.verdi.de/service_-_links/beitraege_und_leistungen

Ja dann sollten die auch mal direkt normal weiter abbuchen anstatt plötzlich einfach sein zu lassen und dann anzukommen wir wolle 100€? Irritiert !

Der Mindestbeitrag beträgt 2,50 EURO bei verdi. Deshalb widersprichst Du den Forderungen und verlangt eine Erklärung, warum man so viel Geld haben will. Bitte darum, daß man Dir erklärt welche Berechnungsgrundlage (beim Alg I sind es 0,5% von der Bruttobezugsgröße) angewendet wurde.

Kündige Deine Mitgliedschaft sofort.

Was möchtest Du wissen?