Verbindlichkeit aus Lieferung und Leistungen

5 Antworten

Verbindlichkeiten haben normalerweise keine Soll- sondern Haben-Salden.

Soll-Salden können entstehen, wenn Du von Deinen Lieferanten Gutschriften  zum Beispiel für  Jahresboni, Rücksendungen, oder Reklamationen bekommen hast.

Außerdem könnten bei versehentlichen Doppelzahlungen an Lieferanten, bei Vorauszahlungen oder Falschbuchungen Soll-Salden entstehen.

Dein Steuerberater möchte also wissen, wieso bei einigen Lieferanten der Saldo auf der "falschen" Seite steht.

Nach Deinem Aussetzer FordPrefect gegenüber macht es eigentlich keinen Spaß Dir zu antworten. Umgangsformen sind eben wichtig und er hat auf Fakten hingewiesen. Verbunden mit der Schwierigkeit, dass Deine Fakten alles andere als verständlich sind. Ob Dir das passt oder nicht.

Die Konten abzustimmen ist Dir so nicht möglich. Du müsstest jetzt dazu eigentlich die Eingangsrechnungen und Bezahlungen je Lieferant in eigenen Listen aufnotieren und dann mit den Zahlen aus der Buchhaltung vergleichen und dann würde man sehen ob die Zahlen so stimmen.

Da Du nur mit Salden ausgestattet bist, kannst Du nur für die jeweiligen Konten die Aufstellungen machen. Dann eben telefonieren und telefonisch abstimmen (vergleichen).

Hint: Die Gruppe 9 bezieht sich auf die Kontenklasse des verwendeten Kontenrahmens.

Na wow, jetzt bin ich ja viel schlauer, wenn du so klugscheissen musst dann sag mir doch was man unter Verbindlichkeiten a. L.+L. Gruppe 9 versteht. Kontenrahmen ist SKR 099 . Mal sehen ob du wirklich so schlau bist.

@Olli19872511

Vereinskontenrahmen? Dann sind es nur die Konten 9000, 9008 und 9009 - vorausgesetzt, der nutzt denselben Kontenrahmen (i.d.R. nicht). NB.: Warum fragst Du nicht den StB?

frag den steuerberater.. den bezahlst du dafür auch..

Also Verbindlichkeiten a. Lieferungen und Leistungen sind kurzfristige schulden.

Was möchtest Du wissen?