verbindliche Zusage widerrufen? Möglich und wie?

5 Antworten

Du kannst Zusagen über dein Eigentum jederzeit ändern.

Wenn kein Grund vorliegt, wie beispielsweise eine Gefährdung, dass der Baum wegen Krankheit umfällt, Äste auf das Nachbargrundstück hinüber reichen oder ein Schattenwurf besteht, der nicht den Vorschriften in der Bauverordnung entspricht, dann darfst Du den Baum stehen lassen, so lange du möchtest.

Besteht bei euch eine Baumverordnung? Dann darfst du u.U. den Baum gar nicht fällen...

Ansonsten kannst du einen Kompromiss eingehen: schneide ihn runter, wenn er deinem Nachbarn die Sonne nimmt.

Hallo Nachbarn. Ich habe mir das ganze noch einmal überlegt. Der Baum ist so schön und spendet Schatten. Es ist mir doch zu schade ihn einfach weg zu machen.

Oder: Ich habe leider keine Erlaubnis bekommen den Baum zu fällen.

Eine verbindliche Zusage bindet. "Wir wollen jetzt nicht mehr" ist dann ein Problem. Der Nachbar wird sich zu recht vera***t fühlen und entsprechend reagieren.

Wie wäre es damit sich an Zusagen zu halten?

der Nachbar ist ein Terrorist

@sunblogger2023

und bist Du erpresst worden? Das wäre eine Straftat. Mit Ausreden kommst du dann auch nicht weiter.

Indem du es einfach nicht machst. Es liegt ja kein Vertrag vor in dem festgelegt ist, dass du dich dazu verpflichtest. Ich sehe da keine Chance, dass dein Nachbar das einklagen kann.

Du musst halt dann damit leben, dass dein Nachbar dich danach für so vertrauenswürdig hält wie ein Wiesel.

Man sollte sich immer genau überlegen was man anderen verspricht. Ein gebrochenes Versprechen ist immer ganz schlecht.

Was möchtest Du wissen?