Verbindliche Bestellung eines gebrauchten KfZ - Widerruf möglich?

5 Antworten

Also wenn ich etwas verbindlich bestelle - ist es bestellt.

Allerdings darf ich dann - wenn da - eventuell doch noch zurücktreten, da die Farbe anders ist als auf den Bild ... oder die Sitze doch etwas zu durchgesessen sind... ect.

Denke schon, dass ihr da noch rauskommt.

Ist leider ein Neuwagen und meine Tochter ist Probe gefahren! Keine durchgesessenen Sitze usw.

@Jule1962

aber es ist eine finanzierung dabei. damit kann der vertrag widerrufen werden. link steht weiter oben.

@Jule1962

Im Text steht Gebrauchtwagen!

ich nehme an, der samstag ist der 25. 10.

da ist für mich nicht ungewöhnlich, das es noch ein rückmeldung des autohaus gab.

also auf formular schauen, was da zum rücktritt steht.

ich geh aber davon aus, das die frau das eher nur notiert hat.

also am besten dort hingehen und zwar heute mittag noch und klären.

wenn die frau keine ahnung hatte, kann man auch nicht von einem rechtsgültigen vertrag ausgehen.

Sie wollte das Kfz auch finanzieren und die Frau des Chefs hatte davon keine Ahnung.

hier dann mal ein weg wie das doch funktionieren sollte weil die finanzierung bestandteil des kaufs ist:

Sie können als Privatperson maximal 14 Tage nach dem Unterschreiben des Finanzierungsvertrages (Widerrufsrecht-steht auch auf dem Finanzierungsvertrag) von diesem zurücktreten. Das bedeutet auch, dass Sie vom Autokauf zurücktreten, da die Finanzierung Vertragsbestandteil des Kaufs ist. Vertreicht diese Frist, gibt es kein KOSTENLOSES Zurück mehr.

http://www.123recht.net/Ruecktritt-Gebrauchtwagen-Kauf-mit-Finanzierung-%28BMW%29-__f38337.html

ansonsten würde ich da erst mal nichts mehr unterschreiben was das autohaus vorlegt. nur noch selber schreiben aufsetzen über den rücktritt und per einschreiben mit rückschein und zusätzlöich per fax zustellen

Ich würde mich an einen Rechtsanwalt wenden und ihn fragen. Der kennt sich da bestimmt gut aus und die erste Beratungsstunde ist bei den meisten kostenlos.

Verbraucherzentrale hingehen.

Damit:

"die erste Beratungsstunde ist bei den meisten kostenlos."

lehnst Du Dich aber weit aus dem Fenster. Rechstanwälte machen gar nichts kostenlos.

@dervagabund

Ist meine positive Erfahrung gewesen! ;) Hoffe halt, es stimmt! :)

Hast du nicht geschrieben, es sei eine "unverbindliche" Bestellung?

Was möchtest Du wissen?