Vaterschaft umgehen

13 Antworten

Nein das geht nicht...Ausserdem fiele dann der Unterhalt für das Kind auch weg.Weiss ja nicht ob er zahlt oder zahlen kann.Man sollte einem Kind doch nicht einfach den Vater nehmen.

Er muss gefragt werden. Sorgerecht bekommt dein neuer Mann nur durch Adoption, da muss der leibliche Vater zustimmen. Das Kind verliert dann den Unterhaltsanspruch und den Erbanspruch, der Vater hat kein Besuchsrecht mehr.

das ist sein kind genauso wie deines... siehs einfach mal so... ihn kannst du daher - zu recht - nicht übergehen!

es ist nicht sein Kind und nicht deines ...... Menschen gehören keinem.... so!!!

@winternebel

es ist nicht sein Kind und nicht deines ...... Menschen gehören keinem.... so!!!

Das mag zwar politisch sehr korrekt sein, aber 'sein' und 'dein' bezieht sich auf die Abstammung, nicht auf irgendwelche Besitzverhältnisse.

@winternebel

und was willst du uns mit dieser interessanten info mitteilen, winternebel?

nein -vaterschaft kann man nicht umgehen.

aber man kann das sorgerecht und die damit verbunden pflichten und rechte mit begruendung alleine beanstragen -ueber das jugendrecht oder auch per untersteutzung durch das jugendamt.

liegen fehlverhalten deines ex vor -gegenueber dem kind -kann es ihm entzogen werden. sonst nicht!

Eine Vaterschaft kann man nicht umgehen, dein Ex ist der leibliche Vater deines Kindes, egal ob Sorgeberechtigt oder nicht, umgekehrt ist dein Kind z.B. auch erbberechtigt von ihm.

Du kannst mit ihm reden, aber er MUSS zustimmen, sonst wird das nix

Was möchtest Du wissen?