Vater will von ADAC zu HUK-Coburg wechseln weil er keine Mitgliedschaft zahlen muss?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Grundprinzip bieten die Versicherung im Schutzbrief auch (allerdings aber auch NUR!) die Pannen- und Abschlepphilfe an.

ABER: Du bekommst nur Hilfe wenn Du mit dem Auto unterwegs bist, das Du eingetragen hast. Beim ADAC hingegen wirst du auch abgeschleppt wenn du mit einem Fahrzeug unterwegs bist, das nicht auf dich zugelassen ist (europaweit!). Zudem bekommst du Kostenbeihilfe bei Tierkollisionen, weltweiter Krankenrücktransport z.B bei Unfällen im Urlaub, Fahrzeugbergung in Deutschland, kostenlose juristische, technische und touristische Beratung. Außerdem spart man wenn man die ADAC Clubkarte vorzeigt bei einigen Stellen Rabatte, wie zum Beispiel beim Tanken z.B. bei der SHELL Tankstelle.

PS: In den Fällen, in denen andere Autoclubs oder Schutzbriefversicherungen nur abschleppen, kann der ADAC Strassenwachtfahrer das Fahrzeug bei knapp 80% dieser Fälle vor Ort sofort wieder fahrtüchtig machen! Denn es fahren nur KFZ-Mechaniker mit einem Meistertitel. Bei den Schutzbriefen wird meist einfach ein Abschleppwagen geordert.

Für weniger Leistungen ist klar die Versicherung an sich viel günstiger. Allerdings wenn es hart auf hart kommt, bleibe ich persönlich beim ADAC.

Hoffentlich konnte ich weiterhelfen und bin auf andere Meinungen gespannt :-)

Viele Grüße

Ich bin nicht so ganz sicher, dass ich verstanden habe, um was es geht? Geht es um die KFZ-Versicherung, oder um die Mitgliedschaft im ADAC, die Pannenhilfe mit einschließt?

Wenn du bei der HUK eine KFZ-Versicherung abschließt, kannst du sicherlich auch einen Schutzbrief mit abschließen, der eine Pannenhilfe mit einschließt. Automatisch wird das aber wohl nicht dabei sein.

Mein Vater ist beim ADAC KFZ-Versichert und hat eine Mitgliedschaft. Er möchte komplett zur HUK Coburg wechseln, weil er dann das Mitgliedschaft Geld zurückbekommt. Aber ich kann mir nicht vorstellen das die Mitgliedschaft bei HUK umsonst ist.

@Eddcapet

Inwiefern kann man Mitglied bei einer KFZ-Versicherung werden? Da gibt es keine Mitgliedschaft. KFZ-Versicherung und Mitgliedschaft in einem Automobilclub sind zwei verschiedene Paar Stiefel.

Aber ich kann mir nicht vorstellen das die Mitgliedschaft bei HUK umsonst ist.

Dort musst du dann natürlich die Beiträge für die Versicherung entrichten. Plus evtl. den Beitrag für den Schutzbrief.

@Zakalwe

Aber ich kann mir nicht vorstellen das die Mitgliedschaft bei HUK umsonst ist.

Die HUK Coburg ist zwar ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, aber man zahlt dort keine MItgliedsbeiträge, sondern nur die Versciherungsprämien.

@Eddcapet,

alle Autoversicherer bieten für einen niedrigen Beitrag, teilweise sogar kostenlos einen Autoschutzbrief an, vergleichbar wie ein Automobil-Club. 

Bei manchen besteht Versicherungsschutz sogar ab der Haustür, z.B. für Pannenservice bzw. Abschleppen.  Bei anderen erst ab 50 KM-Entfernung.

Also sollte man schon darauf achten, was in den Versicherungsbedingungen dazu steht.

Gruß Apolon

Hallo,

ich bin beim ADAC, meine Autoversicherung ist bei der HUK

Aber ich würde NIE den ADAC gegen etwas anderes austauschen wollen.

Der ADAC ist für mich das A und O. Wir haben die Familienkarte, also den weltweiten Schutz. Als ich mit dem Motorrad nur 3 km von Zuhause liegen geblieben bin, kam auch hier der ADAC und hat die Maschine bis vor die Türe gebracht. Von einem Unfall im Ausland ganz zu schweigen. Der ADAC macht einfach alles, egal wo man gerade ist. Da sind die ca. 139 Euro Gold Wert.

Und auch wenn ich mit einem anderen Auto (das nicht mir gehört) unterwegs bin, geniesse ich den vollen Schutz, auch wenn ich nur zu Fuss unterwegs bin...ebenfalls.

Schöne Grüsse Rodium

Weshalb aber auch zu Fuss? In welchem Fall hilft der ADAC einem wenn man zu Fuß unterwegs ist?

@Eddcapet

Hallo,

das können Sie unter ADAC Stichwort: "Unterwegs-Schutz" nachlesen, ansonsten müsste ich hier Seiten füllen...:-)

Gruss Rodium

Aber ich würde NIE den ADAC gegen etwas anderes austauschen wollen.

Dann schildere ich mal meine Erfahrungen die ich mit dem Abzocker-Verein gemacht habe.

Auto-Panne (Motor ging aus und sprang nicht mehr an) Autobahn München - Salzburg (in einer Baustelle).  Telefonanruf beim ADAC ca. 11:30.  2. Anruf beim ADAC  ca. 13:00 Uhr   3. Anruf beim ADAC ca. 14:30.  Ich wurde jedes mal vertröstet.  Um 15:00 machte ich mich per Fuß in einen Ort in ca. 2 km Entfernung - fand sofort eine Kfz-Werkstatt die mir behilflich war. Schleppte mein Fahrzeug von der Autobahn herunter und reparierte den Schaden - Kosten ca. 100 €.

Rechnung reichte ich beim ADAC ein und bekam folgende Antwort:  Diese Kosten übernehmen wir nicht. Sie hätten noch warten müssen und wenn es 10 Stunden gedauert hätte.

Kündigung und Wechsel zu einem anderen Anbieter.

Eine ähnliche Panne hatte ich ein Jahr später noch einmal. Anruf beim ARCD (ehemals KVDB)  Wir informieren einen Dienstleister in der Nähe - Firma XXX -  ist ca. 3 KM von ihrem Standort.  Innerhalb von 45 Minuten war den Kfz-Service vor Ort auf der Autobahn. Kosten wurden vom ARCD komplett übernommen.

Dies nenne ich Service.

Gruß Apolon

@Apolon

Hall Apolon,

ich möchte den ADAC nicht in den Himmel loben, ein jeder macht halt seine Erfahrungen. Ich hatte halt bisher nur gute Erfahrungen, und wenn ich den ADAC nicht gehabt hätte, so hätte ich alleine beim Unfall im Ausland Kosten von ca. 9000.- Euro gehabt. Dank ADAC 0,- Euro. Bisher musste ich 8 mal den ADAC rufen...nie gab es ein Problem.

Darf ich fragen, welche Mitgliedschaft Sie hatten ? Ich habe die ADAC-Plus.

Grüsse Rodium

@RODIUM

Mein Erlebnis mit dem ADAC liegt schon etliche Jahre zurück, aber damals gab es nur einen Tarif.

 

@Apolon

Ich schwöre auch auf den ADAC. Habe ihn in meinen über 20 KfZ-Jahren schon häufiger gebraucht. Und jedes Mal war der Service erstklassig bis freiwillig weit über dem, was sie hätten machen müssen. Die Bereitschaft der ADAC-Vertragspartner, Überdurchschnittliches zu bieten, liegt auch an der problemlosen Zahlung an die Partner. Da können Werkstätten mit so manchem "Schutzbrief" Lieder von Singen ;)

Mich hat z.B. mal nachts um drei (im Winter) ein ADAC-Abschlepper nach seinem Feierabend noch geholt. Alle anderen Einsatzfahrzeuge waren bei einem schweren Verkehrsunfall gebunden. Ich hätte Stunden warten müssen, bis jemand hätte zu mir kommen können. Der Fahrer hatte schon Feierabend und hat mich trotzdem noch abgeholt, mein Auto in die Werkstatt geschleppt und mich sogar noch heim gefahren! Freiwillig!

Und so liefen bisher alle meine Erfahrungen mit dem ADAC, inkl. deren Rechtsschutzversicherung. Da zahle ich gern mehr, denn im Ernstfall will ich mich drauf verlassen können, ohne Wenn und Aber!

Zumal die HUK wohl kaum ein europaweites Netzwerk aus eigenen Fahrzeugen oder Vertragspartnern haben wird. Die rufen also am Ende auch nur jemanden anderen an, der dann hoffentlich zu dir kommt ;) Denn die zahlen meist deutlich schlechter als der ADAC...

Die Mitgliedschaft im ADAC hat doch nichts mit seiner KFZ-Versicherung zu tun.

Wenn du in einem Sportverein bist, musst du auch Beiträge zahlen. Das interessiert doch deine Versicherung nicht.

Was möchtest Du wissen?