Vater vor 13 J. verst., Mutter verkauft Haus und schenkt Erlös Schwester.

2 Antworten

Ich vermute mal, es gab ein Berliner Testament. Ansonsten wären Sie ja Erbe und Miteigentümer des Hauses, und somit ein Verschenken ohne sie nicht möglich.

Je nachdem was ist den Testament steht, kommt beim 2. Erbfall ein Herausgabeanspruch nach §2287 BGB

http://dejure.org/gesetze/BGB/2287.html

oder ein Ergänzungspflichtteil in Betracht.

Bei einen echten Nacherbe ( nicht Berliner Testament), würde die Schenkung mit Eintritt der Nacherbfolge wieder unwirksam.

Nein, das hättest du innerhalb von 3 Jahren nach der Kenntnisnahme vom Tod deines Vaters machen müssen. Du kannst nur, falls deine Mutter innerhalb von 10 Jahren nach dieser Schenkung stirbt, einen Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend machen.

Was möchtest Du wissen?