V-Scheck?

4 Antworten

Ich bin kürzlich mein erstes Turnier gegangen, da musste ich auch mit dem Scheck zahlen. Als ich den bei der Bank holen wollte wussten die erst gar nicht was ich damit will ;) Die sind anscheinend total veraltet. Aufjedenfall musste ich die Schecks bei der Bank bestellen und konnte sie dann erst abholen. Am besten du erkundigst dich rechtzeitig bei deiner Bank. Viel Spaß beim Turnier ;) lg

Soweit alles Richtig, du brauchst aber auch ein Girokonto, von dem das Geld abgebucht wird. Weil solcher Geldverkehr per Schick immer seltener wird, will die FN in den nächsten Jahren nur noch auf Online Nennung ganz umstellen. Da brauch man auch keine Papiernennung mehr mit Verrechnungsscheck.

Falls du noch Scheck Formulare hast, es reich aus "Nur zur Verrechnung" daraufzuschreiben. Und natürlich die genauen Kontodaten oder zumindest Namen und Adresse des Empfängers. dann kann nur der Adressat den Scheck einlösen, selbst wenn der Breif verloren geht.

Mit V-Scheck ist ein Verrechnungsscheck gemeint.

Ein Verrechnungsscheck ist ein normaler Scheck (Vordrucke dafür bekommt man bei seiner Bank), der mit dem Zusatz "Nur zur Verrechnung" gekennzeichnet wird.

Dieser Zusatz verhindert eine Bareinlösung des Schecks und bietet damit beim Versand im Brief eine etwas höhere Sicherheit.

 - (Geld, Pferde, Bank)

V-Scheck ist ein Verrechnungsscheck, d.h. Barauszahlung ist nicht möglich. Der Scheck wird bei der Bank eingereicht und nach Überprüfung der Deckung / Geldeingang dem Konto des Einreichenden gutgeschrieben.

Was möchtest Du wissen?