Unzufrieden mit de Jugendamt

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.... Als erstes.....Du solltest auf jeden Fall eine Beschwerde gegen das Jugendamt machen, entweder alleine, oder vom Anwalt verfassen lassen, die Tatsache das du viel Zeit mit deinem Kind verpasst hast, ist eine Beschwerde wert...Also ich habe damals für eine 5 seitige Dienstaufsichtsbeschwerde über meinen Anwalt 250 Euro bezahlt, ich empfehle dir aber, die Beschwerde einmal an die Vorgesetztenstelle des Jugendamtes zu senden und in Kopie zur Kenntnisnahme an den Bürgermeisterpart des ortes wo das Jugendamt ihre Niederlassung hat, denn das sollte zweifache Wirkung finden... Das gemeinsame Sorgerecht kannst du per Anwalt beantragen, die chancen sind gut für dich.... viel Glück dabei

Ich würde das den Anwalt machen lassen. Ich denke aber schon, dass Du auch ein sehr gutes Recht hast, Dein Kind zu sehen.

Ich bin der gleichen meinung.Wenn es wirklich dein kind ist kann man dir nicht einfach verbiten es zu sehen.

Da hast du dir aber eine schöne Aufgabe vorgenommen. Wenn die Mutter nicht will, hast du in Deutschland auch nach der neuesten Rechtsprechung keine Chance. Wenn die Mutter möchte, dass du der Zahlsklave bist und trotzdem keinen Kontakt zum Kind bekommst, dann wird sie es durchsetzen. Familiengericht und Jugendamt helfen ihr dabei.

Und wenn du dann keinen Kontakt zum Kind hast, dann wirst du auch in Zukunft keinen Kontakt bekommen, denn du hast dich ja schließlich nachweislich nicht um dein Kind gekümmert. Und wenn du dann deiner Rolle als Zahlsklave überdrüssig bist und nicht mehr zahlen solltest, dann bist du nicht nur ein Rabenvater, der sich nicht um sein Kind kümmert, sondern auch noch ein verantwortungsloser Lump, der die arme Mutter allein in Ihrer Not sitzen lässt.

Wie gesagt. Da hast du dir aber eine schöne Aufgabe vorgenommen.

Was möchtest Du wissen?