Unversichert Auto fahren

6 Antworten

Die Gesetzliche Haftpflichtversicherung für Fahrzeuge ist Fahrzeugbezogen, wer fährt ist für die Schadensabwickelung egal.

Allerdings kann man sein Auto billiger versichern wenn man mit der Versicherung vereinbart, dass nur bestimmte Personen oder gar keiner außer dem Versicherungsnehmer damit fährt. Fährt trotzdem Jemand, dann werden die Versicherungsbeiträge RÜCKWIRKEND hochgestuft und der der die Versicherung abgeschlossen hat muß dann viel Geld nachzahlen das er das letzte Jahr gespart hatte.

Wie es definitiv rechtlich aussieht kann ich dir nich mit absoluter Gewissheit sagen. Meine Einschätzung dazu ist aber, der Wagen ist an sich ja angemeldet und versichert, daher ist es auf jeden Fall vom Gesetz her absolut zulässig mit diesem Wagen zu fahren, auch wenn der Fahrer nicht direkt in der Versicherung inbegriffen ist. Würdest du einen Unfall verursachen, so würde die Versicherung diesen Schaden trotzdem erst einmal übernehmen. Aber, da der Versicherungsnehmer damit gegen die Versicherungsbestimmungen verstoßen hat wird die Versicherung sich das Geld von ihm wiederholen, ihn in Regress nehmen.

Grundsätzlich muss das FAHRZEUG versichert sein. Wenn es eine gültige Zulassung hat, darf erst mal jeder mit Halter einen Aleinfahrerrabatt in Anspruch nimmt, muss er selbst wissen. Ist das der Fal, darf er andere mit dem Wagen nicht fahren lassen, sonst riskiert ER auf einen erheblichen Anteil der Kosten sitzen zu bleiben

Wie kommst Du denn darauf das man namentlich versichert, also in der Versicherung eingetragen sein muss?

Das ist eine Kraftfahrzeug-Haftpflicht-Versicherung, es ist also das Fahrzeug versichert - und das nicht in Verbindung mit einer (oder mehreren) Person(en).

Das einzige Problem das sich stellen kann wäre dann gegeben wenn der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss festgelegt hat das z.B. keine Personen unter 25 Jahren das KFZ fahren dürfen. Versichert ist das Fahrzeug aber auch dann, nur kann die Versicherung dann die eingesparten Beiträge nachfordern.

Ja, darfst du, sofern du seine/ihre Erlaubnis hast. Du bist trotzdem für den Wagen verantwortlich, das heißt allerdings nicht, dass sein/ihr Auto nun über deine Versicherung läuft.

Alles klar danke dir :)

@sonichm

Kein Problem :)

@ KushWisdom:

Hast Du eine KFZ-Versicherung?

Dann bist Du Versicherungsnehmer, versichert ist aber nur das Fahrzeug - nicht Du. Und somit kann man als Fahrer eines fremden Fahrzeugs auch nicht "seine" Versicherung dahin "mitnehmen"...

@Crack

Dann hat mir mein Lehrbuch der Fahrschule aber Mist verzapft :D

Was möchtest Du wissen?