Unverschuldeter Unfall mit Holländer

5 Antworten

Setz dich mit deiner Versicherung in Verbindung. Die schicken dann auch einen Gutachter.

Die schicken einen eigenen.

Besser ist, Du nimmst einen unabhängigen Gutachter.

Wichtige Frage: ist der Holländer mit einem holländischen Fahrzeug gefahren, sprich: mit einer niederländischen Versicherung?

Falls ja, solltest Du Dich sofort an das Deutsche Büro Grüne Karte e.V wenden, die helfen Dir weiter bei der Abwicklung mit dem ausländischen Versicherer und können Dir auch Hilfestellung bzgl. der Kostenübernahme für den Gutachter geben. Vorher solltest Du nichts unternehmen oder Reparaturen oder Gutachter in Auftrag geben!

Gerade mit den ausländischen Fahrzeugen ist das ein Problem. Ich hatte schon den Fall, im Ausland von einem Drittländer beschädigt worden zu sein. Einige Tage später kontaktierte ich einen - dürftiges - deutsch sprechenden Rechtsanwalt, nach weiteren 2 Wochen stellte es sich heraus, die Fahrerin hätte den Unfall gar nicht gemeldet, als sie dies tat, dann drehte sie die Tatsachen um. Lächerlich, weil ich habe nicht mit 100km/h rückwärts auf der Autobahn fahren können. Gehe an die Versicherung des Gegners heran, sie werden sich schon bei ihren Versicherten melden, Du darfst halt nicht zögern, dann würde sie Bearbeitung noch schleppender sein - bei mir waren es am ende 9,5 Monate!

Bring das Auto in die Werkstatt. Die regeln das mit der Versicherung. Du brauchst nicht drei Wochen zu warten...

Du kannst auf jeden Fall einen Gutachter bestellen. Der Unfallgegner muß den auch nach deutschem Recht bezahlen, da der Unfall ja hier passiert ist.

Und keine Sorge: im Zeitalter der EU wird er auch zur Kasse gebeten. - Es kann nur u.U. etwas dauern, und du mußt in Vorleistung gehen.

Nimm Dir einen Rechtsanwalt (den auch der Gegner bezahlen muß). Der hilft Dir auch, die Unfallversicherung des Gegners zu ermitteln und meldet den Schaden dort.

Niemand braucht drei Wochen, um den Schaden seiner Versicherung zu melden.

Was möchtest Du wissen?