Unverbindliches/freibleibendes Angebot

3 Antworten

"freibleibendes Angebot" bedeutet ja nicht mehr als unverbindlich. Wenn du ihm zustimmst, kann dieses Angebot schon nicht mehr gültig sein. Um es jetzt mal ganz einfach auszudrücken. Du musst keinen Vertrag ablehnen da du keinen Vertrag geschlossen hast. Außerdem hättest du bei einem Online-Abschluss immer noch ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Das hast du auch wenn du einen Leasing- oder Finanzierungsvertrag in einem Autohaus abschließt. Musst dir also keine großen Gedanken machen.

Nein, freibleibend bedeutet vielmehr, dass der Anbieter auch dann noch ablehnen kann, wenn du das Angebot im Internet annehmen würdest- so kenne ich das jedenfalls.

So verstehe ich das auch. Zumal beim Button "Angebot anfordern" ja auch extra in grün nochmal stand "unverbindlich und kostenlos". Dann können sie einem ja schlecht plötzlich etwas bindendes zuschicken.

Ein Angebot ist kein Vertrag. Also musst du auch nichts ablehnen.

Was möchtest Du wissen?