Unterschriebener Mietvertrag zur Zwischenmiete rückgängig machen möglich?

5 Antworten

Du hast einen Vertrag unterschrieben mit allen Rechten und Pflichten. Ich nehme an, dass die Vermieterin das Geld für das untervermietete Zimmer braucht und wenn Du jetzt den Vertrag nicht erfüllst, hat sie ein finanzielles Problem. Ob sie so schnell Ersatz finden kann, vielleicht wenn Du ihr hilfst, wird sich zeigen, denn das ist Deine einzige Chance - berechtigterweise. Was Du vor hast, ihr die Immatrikulationsbescheinigung vor zu enthalten und die Kopie des Perso, ist Vertragsbruch. Dass Du einen Ausweis hast, davon durfte sie ausgehen und falls Du keine Immatrikulationsbescheinigung hast, hättest Du dies bei Vertragsunterzeichnung sagen müssen und falls Du eine hast, darfst Du sie jetzt nicht vorenthalten. Das Studentenwerk wird sich nicht dafür interessieren, ob Du tatsächlich einziehst. Es wird sich aber sehr wohl dafür interessieren, dass alle notwendigen Dokumente aller Untermieter vorliegen - und das bist Du, auch wenn Du nicht einziehst. Sollte die Vermieterin deswegen jetzt Schwierigkeiten bekommen, z. B. ihrerseits eine Kündigung erhalten wegen Vertragsbruch, bist Du auch für ihren Schaden verantwortlich. Viel Spaß dabei! Da gibt es nur eines: Ersatzmieter suchen und/oder Vertrag einvernehmlich auflösen und zu einer solchen einvernehmlichen Auflösung gehört der Ausgleich des finanziellen Schadens, den die Vermieterin hat, wenn sie ohne Untermieter da steht. Einige Dich mit ihr. Sie kann schließlich nichts dafür.

Ein unterschriebener Vertrag gilt. Sie können nur entsprechend der vertraglichen Regelung kündigen. Oder sie machen mit dem Vermieter einen Aufhebungsvertrag, wozu der aber zustimmen muss.

Die Untervermeiterin behauptet "unterschrieben sei unterschrieben"

Womit sie recht hat.

Wenn vertraglich kein Rücktrittsrecht vereinbart ist, kann man nur fristgerecht kündigen.

Hallo und guten Morgen, es ist alles sehr schwer verständlich was sie da geschrieben haben.Sie schreiben,dass sie einen Mietvertrag unterschrieben haben,dass sie ein Zimmer untervermieten wollen. Sie treten als Vermieter auf und gleichzeitig als Mieter.Wie geht das was sie hier beschreiben ? Dann behaupten sie die " Untervermieterin" behauptet unterschrieben ist unterschrieben und da stimmt. Sie sollten mal Klarheit in ihre Frage bringen,damit man richtig weiss um was es geht.Sie bringen dabei einige Sachen durcheinander wie "Vermieter und Untervermieter ect. Am Ende der Frage weiss man nicht worum es geht. Bitte formulieren sie die Frage doch einfach verständlich. MfG Reinhard836

Vielen Dank für die wertvollen Rückmeldungen! Die Vermieterin hat inzw. eine andere Untermieterin gefunden und somit hat sich das Thema erledigt :-)

Was möchtest Du wissen?