Unterschied zwischen "Zeugnisabschrift und beglaubigter Fotokopie"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Name "Zeugnisabschrift" stammt noch aus Zeiten, in denen es Fotokopierer im modernen Sinne nicht gab und dann auch tatsächlich abgeschrieben und diese Abschrift dann beglaubigt wurde. Dies ist heute völlig unüblich geworden. Eine Fotokopie wird vom kopierenden Amt sofort danach beglaubigt (sofern dazu berechtigt, z.B. in staatlicher Schule oder Einwohnermeldeamt) - das ist jetzt die übliche Vorgehensweise.

Eine Zeugnisabschrift ist eine beglaubigte Kopie, einen Unterschied gibt es da nicht wirklich.

Was möchtest Du wissen?