Unterschied zwischen Einkünften aus Gewerbebetrieb und selbstständiger Arbeit?

5 Antworten

Beiden Einkunftsarten werden nachhaltig, selbständig ausgeübt.

Die Einkünfte aus selbständiger Arbeit umfassen nur die in § 18 EStG aufgeführten Berufe und "ähnliche Tätigkeiten" - wobei diese Ähnlichkeit ziemlich streng ausgelegt wird.

Der Unterschied ist, dass zur Erzielung von Einkünften aus selbständiger
Arbeit i.S. § 18 EStG eine bestimmte Qualifikation (Arzt,
Steuerberater) oder eine künstlerische/ schöpferische Begabung (Schriftsteller, Musiker) erforderlich ist.

Wenn eine selbständige Tätigkeit nachhaltig mit Gewinnerzielungsabsicht ausgeübt wird und es sich nicht um eine in § 18 EStG genannten Berufsgruppen handelt (und es sich auch um keine Land- Forstwirtschaft handelt), ist die Einkunftsart stets als Gewerbebetrieb einzustufen.

Gewerbesteuer ist fällig, wenn Du Waren einkaufst/produzierst und wieder verkaufst. Gewerbeanmeldung erforderlich. Es geht dabei um Gewinnabsicht. Stichwort: doppelte Buchführung, da kenne ich mich nicht aus.

Freiberufler, wie ich (Ingenieur), sind Rechtsanwälte, Ärzte, selbstständige Ingenieure... Die müssen eine Einnahme/Überschussrechnung vorlegen, sind aber auch vorsteuerabzugsberechtigt. Sie zahlen keine Gewerbesteuer!

Danke für Deine Antwort.

Wäre zum Beispiel ein Autohändler ein Gewerbebetrieb?

@sophie1235

Ganz eindeutig ja! Einkauf-Verkauf mit Abzielung auf Gewinn.

Definition vonEinkünften aus elbständiger Arbeit findest Du hier.

https://www.steuertipps.de/gesetze/estg/18-einkuenfte-aus-selbstaendiger-arbeit   § 18 EStG

Definition Gewerbeeinkünfte: Siehe hier

https://www.smartsteuer.de/online/lexikon/e/einkuenfte-aus-gewerbebetrieb-lexikon-des-steuerrechts/    § 15 EStG

Diese Unterscheidung ist dem Steuerrecht geschuldet.

Bist Du zB Englisch-Lehrer oder Arzt, dann bist Du selbstständig tätig nach Steuerrecht.

Betreibst Du ein Gewerbe, Handwerk oder Handel, dann bist Du Gewerbetreibende.

cheerio

Lies dir § 18 Einkommensteuergesetz durch, dort ist definiert, was freie Berufe sind bzw. welche Einnahmen aus andeen Tätigkeiten noch unter die Einkuftsart 'selbständige Arbeit' fallen.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__18.html

Freie Berufe sind wissenschaftlich, lehrend, journalistisch, künsterlich oder rechtsberatend.

Ärzte, Steuerberater, Künstler, Anwälte, etc.

Danke für Deine Antwort.

Was freie Berufe sind, habe ich verstanden. Was wäre denn ein Beispiel für einen Gewerbebetrieb?

@sophie1235

Jeder Laden, jeder Dienstleister der nicht unter o.g. Berufe fällt, z.B. meine als Versicherungs- oder Immobilienmakler.

Land- und Forstwirtschaft ist auch separat.

Was möchtest Du wissen?